PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



DVG MV Essen offener Brief 15.03.2016 .pdf



Original filename: DVG MV Essen- offener Brief 15.03.2016.pdf
Author: Meyer Ralf

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2010, and has been sent on pdf-archive.com on 15/03/2016 at 15:28, from IP address 217.70.x.x. The current document download page has been viewed 249 times.
File size: 148 KB (3 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


DVG MV Essen-West e.V.
Nöggerathstr. 114
45143 Essen

An den Oberbürgermeister der Stadt Essen
und alle Mitglieder des Rates der Stadt Essen

-Offener BriefHundeverein an der Nöggerathstraße jetzt retten!!!

Essen, den 15.03.2016
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren,

am 24. Februar haben Sie im Rat der Stadt Essen mit den Stimmen von CDU und
SPD entschieden, an der Nöggerathstraße 114 in Altendorf Flüchtlingsunterkünfte für
200 Personen zu errichten. Damit ist gleichzeitig auch das Ende des DVG MV
Essen-West e.V. nach 90 Jahren eingeläutet worden. Der Hundeplatz ist für die
Vereinsarbeit und den Stadtbezirk III aber unverzichtbar!

Veränderte Planungsgrundlagen

Nehmen

Sie

diesen

folgeschweren

Beschluss

angesichts

veränderter

Rahmenbedingungen jetzt zurück:
-

Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland ist deutlich abgeebbt. Kamen im Januar
dieses Jahres im Durchschnitt täglich noch mehr als 3.000 Flüchtlinge nach
Deutschland, waren es zuletzt weniger als 100.

-

Diese Entwicklung hat sich verstetigt, da die sogenannte Balkanroute
mittlerweile geschlossen worden ist. Auch für den Fall, dass Ausweichrouten
gesucht werden, haben die Mitgliedsstaaten im Schengen-Raum Vorsorge

-2getroffen. Die Praxis des „Durchwinkens“ ist auch von der Bundeskanzlerin
offiziell für beendet erklärt worden!
-

Gleichzeitig bestehen Verhandlungen mit der Türkei, die zum Ziele haben, die
illegale Migration nach Europa komplett zu unterbinden.

-

Damit aber sind die Annahmen, die noch dem Ratsbeschluss zu Grunde lagen,
mittlerweile überholt. 2016 werden nicht erneut über eine Millionen Flüchtlinge
nach Deutschland kommen. Entgegen der Ratsvorlage sind damit in 2016
definitiv keine 8.400 Unterkunftsplätze zu schaffen.
Spielräume nutzen – Existenz des Hundevereins jetzt sichern

Weniger zu schaffende Unterkunftsplätze nehmen deutlich den Druck aus der
Flächendiskussion

heraus.

Der

Beschluss,

das

Vereinsgelände

Nöggerathstraße mit Flüchtlingsunterkünften zu bebauen, stellt

an

der

unter allen

potentiellen Bauflächen den härtesteten Eingriff in Rechte Dritter dar.

Das Vereinsgelände wird nicht nur für den Hundesport sondern auch für die
Ausbildung und das Training von Rettungshunden zwingend benötigt. Zudem steht
das Gelände allen Hundehaltern in Altendorf und Umgebung für Ausbildungszwecke
(Begleithund) und Hundeeignungsprüfungen zur Verfügung. Ein Ersatzgelände gibt
es im gesamten Stadtbezirk III nicht. Mehr als 5.000 Unterstützerunterschriften und
der einstimmige Beschluss der Bezirksvertretung III für den Erhalt sprechen eine
deutliche Sprache.

Die veränderten Rahmenbedingungen machen es gerade jetzt nicht mehr
erforderlich, den Hundeplatz an der Nöggerathstraße mit Flüchtlingsunterkünften zu
bebauen. Nutzen Sie diese Spielräume und sichern Sie die Existenz des
Hundevereins! Die Fläche wird nicht mehr benötigt!

Aufruf zum Dialog

Weder Sie, Herr Oberbürgermeister, noch ein Vertreter der Stadtverwaltung oder des
Rates haben im Vorfeld der Entscheidung den Dialog mit uns gesucht. Lassen Sie
uns dies jetzt dringend nachholen und gemeinsam ein Zeichen setzen:

-3-

-

Flüchtlingsunterbringung erfolgt in Essen wieder im Konsens!

-

Der soziale Friede wird in Essen wieder erhalten!

-

In Essen wird nicht mehr der Nährboden für radikale Parteien bereitet!

Besuchen Sie uns daher auf unserem Vereinsgelände. Sie sind herzlich
eingeladen, mit oder ohne Hund!

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Pierburg

Heinz Mundt

1. Vorsitzender

2. Vorsitzender


DVG MV Essen- offener Brief 15.03.2016.pdf - page 1/3
DVG MV Essen- offener Brief 15.03.2016.pdf - page 2/3
DVG MV Essen- offener Brief 15.03.2016.pdf - page 3/3

Related documents


dvg mv essen offener brief 15 03 2016
wahlprospekt bm wahl 2017 a4
0565 2018 vorlage aus 2018 beschluss hauptausschuss
untitled pdf document 4
0512 2018 vorlage aus 2018 beschluss stadtrat
pm petitionsausschusses im fall windm ller vom 23 03 2018


Related keywords