PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



ISTA UserManual de DE .pdf



Original filename: ISTA_UserManual_de-DE.pdf
Title: Dokumenttitel
Author: Riemann Robert

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2013, and has been sent on pdf-archive.com on 03/06/2017 at 16:24, from IP address 45.63.x.x. The current document download page has been viewed 3295 times.
File size: 2.9 MB (72 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Benutzerhandbuch ISTA
ISTA Version

4.05

Datum

März 2017

BMW Group

Seite 2

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis .............................................................................................................................................. 2
1

Einleitung .................................................................................................................................................... 4
1.1

Das Werkstattsystem ISTA (Integrated Service Technical Application) ............................................. 4

1.1.1

Diagnose .................................................................................................................................... 4

1.1.2

Programmierung ........................................................................................................................ 4

1.1.3

Schnittstellen.............................................................................................................................. 4

1.2

Datenaustausch zwischen ISTA und anderen Systemen über IPS .................................................... 5

1.3

Markentrennung .................................................................................................................................. 5

1.4

Allgemeine Bedienung der Anwendung .............................................................................................. 5

1.4.1

Vorgangsleiste ........................................................................................................................... 6

1.4.2

Symbolleiste............................................................................................................................... 6

1.4.3

Kopfzeile .................................................................................................................................... 7

1.4.4

Navigationsbereich .................................................................................................................... 7

1.4.5

Arbeitsbereich ............................................................................................................................ 7

1.4.6

Hinweiszeile ............................................................................................................................... 7

1.4.7

Aktionszeile ................................................................................................................................ 7

1.4.8

Möglichkeiten zur Texteingabe (Bildschirmtastatur) .................................................................. 7

1.5

Bedeutung der verwendeten Symbole im Dokument.......................................................................... 8

1.6

Wichtige Sicherheitshinweise .............................................................................................................. 9

1.7

Referenzierte Dokumente ................................................................................................................... 9

2

Installation und Software-Aktualisierung .................................................................................................. 10

3

Bedienung ................................................................................................................................................ 11
3.1

Anwendung starten ........................................................................................................................... 11

3.2

Anwendung starten (Motorrad) ......................................................................................................... 12

3.3

Fahrzeug identifizieren ...................................................................................................................... 13

3.3.1

Mehrere Vorgänge gleichzeitig bearbeiten .............................................................................. 13

3.3.2

Fahrzeugauswahl über "Fahrzeugdaten auslesen" ................................................................. 16

3.4

Fahrzeug testen ................................................................................................................................ 18

3.5

Fehlerspeicher anzeigen ................................................................................................................... 19

3.6

Fehlerspeicher anzeigen (Motorrad) ................................................................................................. 20

3.7

Prüfplan bearbeiten ........................................................................................................................... 21

3.8

Fahrzeug programmieren .................................................................................................................. 23

3.8.1

Vorbereitung für die Fahrzeugprogrammierung ...................................................................... 25

3.8.2

Software-Aktualisierung ........................................................................................................... 27

BMW Group

Seite 3

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

3.8.3

Steuergerätetausch ................................................................................................................. 32

3.8.4

Fahrzeugmodifikation .............................................................................................................. 35

3.8.5

Maßnahmenplan ...................................................................................................................... 43

3.8.6

Nachbereitungen und abschließende Servicefunktionen ........................................................ 46

3.8.7

Abschlussbericht ...................................................................................................................... 47

3.8.8

Ausführungssperre .................................................................................................................. 48

3.8.9

Freischaltcodes ........................................................................................................................ 50

3.8.10

Steuergeräte-Reparaturmaßnahmen ...................................................................................... 53

3.8.11

Problembehandlungen ............................................................................................................. 55

3.9

4

5

6

Navigationskarten aktualisieren oder aktivieren ............................................................................... 55

3.9.1

Funktionsauswahl .................................................................................................................... 56

3.9.2

Aktualisierung von Navigationskarten (mit oder ohne Aktivierung) ......................................... 56

3.9.3

Aktivierung einer vorhandenen Navigationskarte .................................................................... 59

3.10

Vorgangsprotokoll drucken ............................................................................................................... 59

3.11

Vorgang beenden .............................................................................................................................. 60

3.12

Vorgang fortführen ............................................................................................................................ 61

Feedback .................................................................................................................................................. 64
4.1

Support .............................................................................................................................................. 64

4.2

Inhaltliche Rückmeldung ................................................................................................................... 64

Symbole .................................................................................................................................................... 67
5.1

Symbolleiste ...................................................................................................................................... 67

5.2

Vorgangsleiste................................................................................................................................... 68

Appendix ................................................................................................................................................... 69
6.1

Informationstyp Dokumente ISTA ..................................................................................................... 69

Tabellenverzeichnis ......................................................................................................................................... 70
Abbildungsverzeichnis ..................................................................................................................................... 71

BMW Group

Seite 4

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

1

Einleitung

Im vorliegenden Dokument sind Bedienung, Anzeigemasken und Funktionen des Werkstattsystems ISTA
beschrieben. Die Benutzeranleitung richtet sich in erster Linie an den Service Techniker im Werkstattumfeld.

1.1 Das Werkstattsystem ISTA (Integrated Service Technical Application)
ISTA ist die Diagnose und Programmieranwendung für Fahrzeuge der BMW Group in der weltweiten
Handelsorganisation
1.1.1 Diagnose


Fahrzeugidentifikation zur spezifischen Fahrzeugbehandlung



Informationsrecherche zu Reparatur und Wartung



Geführte Fehlersuche



Softwareinstandsetzung

1.1.2 Programmierung


Software-Aktualisierung



Steuergerätetausch



Nach-/Umrüstung

1.1.3 Schnittstellen
1.1.3.1 IMIB (Integrated Measurement Interface Box)
Die IMIB ist ein leistungsfähiges Messgerät. Sie enthält mehrere Messvorrichtungen, die das Verhalten von
einem Oszilloskop oder einem digitalen Multimeter annehmen können. Zur Ausgabe von Spannungen und
Signalen enthält die IMIB steuerbare Strom- und Spannungsquellen.
Sie kann ohne Verbindung zu ISTA als Standalone-Messgerät oder auch in Verbindung mit ISTA verwendet
werden. Mögliche Verbindungstypen sind LAN oder WLAN.
In Verbindung mit ISTA kann die IMIB auf zwei Arten betrieben werden:


freie Messtechnik



eingebettet in Testabläufe als geführte Fehlersuche

Mit der freien Messtechnik können Sie nach dem Aufbau der Verbindung mit der IMIB in den zugehörigen
Eingabemasken manuelle Einstellungen vornehmen um die Anzeige von aktuellen Messergebnissen zu
beeinflussen.
In der geführten Messtechnik wird das Messtechniksystem über Programmanweisungen im Testmodul
automatisch eingestellt. Ergebnisse werden in spezifischen Masken angezeigt und vom Programm
ausgewertet.

BMW Group

Seite 5

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

1.1.3.2 ICOM (Integrated Communication Optical Module)
Das ICOM ist ein Kommunikationsgerät (VCI, Vehicle Communication Interface) und stellt die
Diagnoseschnittstelle zum Fahrzeug dar. Es wird an das Fahrzeug angeschlossen und kann dann über den
ISTA-Verbindungsmanager verbunden werden. So kann ISTA mit dem Fahrzeug kommunizieren,
beispielsweise für die automatische Fahrzeugidentifikation oder die Durchführung von Testabläufen.

1.2 Datenaustausch zwischen ISTA und anderen Systemen über IPS
Die IPS (ISPI Process Services) sind ein Windows-Dienst und bieten Schnittstellen für die ISPI Next
Anwendungen AIR, ISTA, ISPA Next und ISPA Mobile, um geräte- und anwendungsübergreifend auf
gemeinsame Daten zugreifen zu können. Der Dienst sorgt dafür, dass der Austausch von Daten zwischen
den Anwendungen ermöglicht wird. Ist der Dienst im internen Netzwerk der Betriebsstätte nicht aktiv, ist die
Verwendung von Daten, je nach Anwendung, unterschiedlich stark eingeschränkt. Es kann immer nur ein
Dienst pro Datenablage aktiv sein.

1.3 Markentrennung
Die Benutzeroberfläche ist für die Marken BMW, BMWi, BMW Motorrad, MINI und Rolls-Royce einheitlich.
Die Trennung der Marken, abhängig von der Berechtigung des jeweiligen Betriebs, ist durch
unterschiedliche Farben bei der Markierung der aktiven Objekte erkennbar. Die Zuordnung der Farben zu
den Marken ist in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

Marke

Farbe

BMW Group Mehrmarkenhändler

türkis

BMW / BMWi / BMW Motorrad

blau

MINI

orange

Rolls-Royce

chamois

Tabelle 1 Marken und Farben

1.4 Allgemeine Bedienung der Anwendung
Die grafischen Anzeigen am Bildschirm werden "Masken" genannt. Dort sind Informationen und
Steuerungsfunktionen enthalten, über die das Werkstattsystem ISTA bedient wird.
Die Masken haben in der Regel den gleichen Aufbau. Sie sind in folgende Bereiche aufgeteilt:
1. Vorgangsleiste
2. Symbolleiste

BMW Group

Seite 6

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

3. Kopfzeile
4. Navigationsbereich
5. Arbeitsbereich
6. Hinweiszeile
7. Aktionszeile

Abbildung 1 Bedien- und Anzeigebereiche
1.4.1 Vorgangsleiste
Die Vorgangsleiste selbst ist nur während eines aktiven Vorgangs aktiv. Alle Funktionen dieser Leiste wirken
sich nur auf den aktuellen Vorgang aus.
1.4.2 Symbolleiste
Die Symbolleiste ist in allen Bildschirmansichten vorhanden. Die Funktionen, die über die einzelnen Symbole
aufgerufen werden können, sind im Kapitel Symbole beschrieben.

BMW Group

Seite 7

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

1.4.3 Kopfzeile
In der Kopfzeile werden die Fahrzeug-Identifizierungsnummer und die Grundmerkmale des identifizierten
Fahrzeugs angezeigt. Die Fahrzeug-Identifizierungsnummer wird nur angezeigt, wenn das Fahrzeug durch
Eingabe oder Auslesen der Fahrzeug-Identifizierungsnummer identifiziert wurde.
1.4.4 Navigationsbereich
Zu den einzelnen Funktionen des Werkstattsystems können Sie navigieren über


das Hauptmenü (erste Zeile),



das Untermenü (zweite Zeile) und



die Reiter.

Die jeweils gewählten Reiter werden mit der Markenfarbe markiert.
1.4.5 Arbeitsbereich
Hier sind weitere Auswahlmöglichkeiten oder Informationen zu finden. Die Spalte, nach der eine
Auswahlliste sortiert ist, kann an einem weißen, nach oben oder unten gerichteten Pfeilsymbol erkannt
werden.
1.4.6 Hinweiszeile
Der untere Teil des Arbeitsbereichs kann auch eine Hinweiszeile enthalten, in der Sie zusätzliche Angaben
erhalten.
1.4.7 Aktionszeile
Hier werden abhängig vom Arbeitsbereich Schaltflächen eingeblendet.
1.4.8 Möglichkeiten zur Texteingabe (Bildschirmtastatur)
In einigen Masken kann es notwendig sein, Text oder Zeichen einzugeben. Dies ist generell über eine
Tastatur möglich. Durch klicken auf die Schaltfläche "Tastatur" kann die Bildschirmtastatur eingeblendet
werden. Auf der Bildschirmtastatur werden nur die Tasten aktiviert, die im jeweiligen Funktionsschritt eine
gültige Eingabe ermöglichen. Nicht erlaubte Zeichen können auf der Bildschirmtastatur nicht auswählen
werden.
Ein zweiter Klick auf die Schaltfläche "Tastatur" blendet die Bildschirmtastatur wieder aus.

BMW Group

Seite 8

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

Abbildung 2 Beispiel Bildschirmtastatur: Eingabe Suchbegriff

1.5 Bedeutung der verwendeten Symbole im Dokument
In dieser Benutzeranleitung haben die nachfolgend aufgeführten Symbole folgende Bedeutung:
Das Symbol kennzeichnet "Hinweis" und "Warnung". Es steht für besonders wichtige
Textpassagen zur Vermeidung unerwarteter Ergebnisse im Umgang mit ISTA und Hinweise auf
Aktionen, die zu Personenschäden oder Sachschäden führen können.

Das Symbol "Information" weist auf eine weitere Dokumentation hin.

BMW Group

Seite 9

Benutzerhandbuch ISTA, ISTA Version 4.05

von 72

1.6 Wichtige Sicherheitshinweise
Vor dem Gebrauch des Werkstattsystems ISTA sollte sich mit den geltenden Sicherheitsvorschriften vertraut
gemacht und anschließend den Hinweisen der vorliegenden Anleitung gefolgt werden.
Bestimmte Funktionen in ISTA können im angeschlossenen Fahrzeug Ansteuerungen von
Bauteilen auslösen. Beim Ansteuern von Bauteilen ist sicherzustellen, dass sich keine Person im
Gefahrenbereich befindet. Die allgemeinen Sicherheitsbestimmungen sind einzuhalten.

1.7 Referenzierte Dokumente
Name

Beschreibung

Handbuch ISPI-

Beinhaltet Informationen, die vor allem an den ISPI-Administrator gerichtet

Administrator

sind.

ISPI Planungshandbuch

Infrastrukturelle Voraussetzungen und Hardwareanforderungen

Tabelle 2 Referenzierte Dokumente


Related documents


PDF Document sony alpha a57 benutzerhandbuch de
PDF Document datenschutzerklaerungfacebook final
PDF Document traduction
PDF Document datenschutzerklarung
PDF Document dselkekarinblochonline
PDF Document werkstatthandbuch yamaha yzf r1


Related keywords