Broschüre zur Vorbereitung Studienkollegs .pdf

File information


Original filename: Broschüre zur Vorbereitung Studienkollegs.pdf

This PDF 1.3 document has been generated by Vorschau / Mac OS X 10.11.6 Quartz PDFContext, and has been sent on pdf-archive.com on 09/08/2017 at 17:59, from IP address 201.81.x.x. The current document download page has been viewed 1196 times.
File size: 6.5 MB (93 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Broschüre zur Vorbereitung Studienkollegs.pdf (PDF, 6.5 MB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


B

e
r
ü
h
c
s
ro

ie
d
f
u
a
ng
u
t
i
e
r
e
b
r
o
ür
V
f
r
g
u
n
z
u
f

p
e
m
h
Aufna
s
g
e
l
l
o
k
Studien
zusammengestellt von
Wolfhardt Schäfer
BPLK Colégio Cruzeiro
Jacarepaguá (Rio de Janeiro)

Inhaltsverzeichnis

1. C-Tests (Aufgaben)
2. C-Test Musterprüfungen der Studienkollegs
3. Grammatikübersichten
4. Mathematik-Reader des Studienkollegs Hamburg „Grundlegende
Begriffe und Rechentechniken“
5. Aufgabensammlung zur Vorbereitung auf die Eingangsprüfung im
Fach Mathematik (T-Kurse)
6. Mathematik Musterprüfungen der Studienkollegs
7. Lösungen der C-Tests (Aufgaben)
8. Lösungen der C-Test Musterprüfungen
9. Lösungen der Mathematik-Aufgaben
10. Lösungen der Mathematik-Musterprüfungen

Tipps für die C-Tests

Kleine Wörter
1. N – –

( nur, neu, nie, nun )

2. D – –

( der, die, das, den, des, dem, dir )

3. I – –

( ist, ihn, ihm, ihr, im, in, ich )

4. M – – ( man, mit, mir )
5. E – –

( es, er, ein )

6. A – – ( auf, aus, an, am, als )
7. Da – – – ( dass, dann, darf, dabei, damit, dazu, dafür, davon, darin )
8. We – – ( wenn, weil )
9. Si – – ( sind, sich )
10. S – – ( sie, so, sei )
11. U – – ( und, um )
12. Z – – ( zum, zur, zu )
13. V – – ( von, vom, vor )
14. W – – ( wir, was, wie, wo, wer )
15. Ab – – ( aber )



Aufnahmepr¨
ufung Deutsch – C-Test
Wintersemester 2007/08

Allgemeine Hinweise:


In den Texten des C-Tests sind nur der erste und der letzte Satz vollst¨andig. In den anderen
S¨atzen fehlt in der Regel bei jedem zweiten Wort die H¨alfte der Buchstaben (bei ungerader
Zahl der Buchstaben ist die Zahl der fehlenden Buchstaben um eins h¨oher als die Zahl der
angegebenen Buchstaben).



Erg¨anzen Sie bei jedem unvollst¨andigen Wort die fehlenden Buchstaben. F¨ur jede richtige
Erg¨anzung gibt es einen Punkt. Eine Erg¨anzung muss sowohl vom Sinn als auch von der
Grammatik her richtig sein.



Schreiben Sie deutlich. Unleserliche oder zweideutige Angaben werden nicht gewertet.



Der folgende C-Test umfasst vier verschiedene Texte. Die maximale Punktzahl betr¨agt 192.



Die Bearbeitungszeit betr¨agt 60 Minuten.

1

Text 1:
Anruf beim Goethe-Institut (nach: H¨
orfelder“)

Die Zentrale Mittelstufenpr¨ufung richtet sich an erwachsene Lerner im Fach Deutsch als Fremdsprache. Frau Phillips ruft beim Goethe-Institut (G-I) in Berlin an, um sich nach dem n¨achsten
Pr¨ufungstermin zu erkundigen.
G-I:

Goethe-Inst

Phillips:

Ja gu

, guten T
Tag. I

der m
Mittelstufe ge
G-I:

Mom

.
m¨ochte m

Informationen u¨b
kann.
bitte, i

kamp v

jemandem spre
die Pr¨u

verbinde S

der Spracha
Tag, w

kann i

Phillips:

Gu

Tag. Me

Name i

mi

u¨ber d
. Ich m¨oc

Pr¨ufung infor

Phillips:

Wa

m¨ochten S

Hasenkamp:

Die n¨ac

Pr¨ufung fin

statt, u

wenn d

i

dann wie

Phillips:

U

wie si

Hasenkamp:

Es

gi

H¨o

anmelden.
?

Pr¨ufungstermin?

bei Ih
.

die Aufg

?
und z

, dann

Termine, d

im Ap

Aufg

dieses Jah
nicht ge

Jahr wei

, zum Schr

die

Pr¨ufung kom

im Deze

verschiedene

m¨ochte

, die f
die Pr¨u

der n¨ac

es im n¨ach

?

Phillips, i

denn z

ist de

gi

Ihnen hel

mich f

Ja, wa

Hasen-

.

Gu

Hasenkamp:

f¨ur d
mit He

Hasenkamp:

Mitte

,

zum

Le

erste

,

zum

¨
Sprechen. Uber
alle

diese Aufgaben informiert Sie eine Brosch¨ure, die Sie im Sekretariat erhalten
k¨onnen.
(max. 64 Punkte)

2

Text 2:
Kaiserslautern
Mit rund 100.000 Einwohnern ist Kaiserslautern eine Industrie- und Universit¨atsstadt mitten
im Gr¨unen. Vor den Toren der Stadt liegt der Naturpark Pf¨alzerwald - das gr¨oßte zusammenh¨angende Waldgebiet Deutschlands. Gr¨unfl¨achen charakte
d

Stadt. Zwis

japanische Gar

Gel¨ande d

Kaisers

ist d

der 1. FC Kaisers
die Fuß

Kammgarn li

Deutschlands, u

22 Hektar gr

D

Innenstadt u

Gartenschau. D

zurzeit ni

: die Techn

der gr¨o

im Ja

2006 einer d
bietet d

Universit¨at m

sowie d

bietet d

wohl bekan

Teil

dem Betzenberg, obw

mehr in d

-Weltmeisterschaft. Studie

zwei Hochs

Bild

Entspannung im Gr¨u

Fußballstadion a

Stadion w

auch d

Ersten Bundesliga spielt.
Austragungsorte f
Stadt Kaisers
gut 10.000 Studie

Fachhochschule, an der u¨ber 5000 Studierende und etwa 160 Professoren
an den drei Studienorten (Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibr¨ucken) lernen, lehren und forschen.

(max. 36 Punkte)

3

Text 3:
Frauen haben es schwer in F¨
uhrungspositionen (nach: FAZ, 28.6.07)
Weibliche Chefs haben es in vielerlei Hinsicht schwerer als ihre m¨annlichen Kollegen. Wie
eine Studie des Instituts f¨ur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung zeigt, ist d
teil v

Frauen a

nehmen beso
liegt d

beim Eink

Grund da

mit me
der ober

haben Fra

k¨onnte se

Berufe entsc
milie u

F¨uhrungsebenen gro

niedrig. In Fir
Frauenanteil a

Au

ko

den obe

zu d

Beruf schwi

als 500 Mitarb
4 Prozent.

M¨annern gege
sich selt

besser bez

Ergebnis, da

Nachteile. E
f¨ur techn

werden. D

f¨ur Fra
zu verei

Unter-

Ebene b

, dass Fra

, die normal

An-

in F¨uhrungsp
sind a

f¨ur M¨an

Studie
Fa.

Als Konsequenz lebt nur jede dritte Chefin in einer Familie mit Kindern, w¨ahrend dies f¨ur mehr
als die H¨alfte der m¨annlichen Chefs gilt.

(max. 37 Punkte)

4

Text 4:
Massenmedien: Die digitale Revolution (Brockhaus Enzyklop¨
adie)
In den n¨achsten Jahrzehnten geht der Trend aller Massenmedien in Richtung Digitalisierung.
L¨angst unverzichtbar ist die digitale Technik bei der Produktion medialer Inhalte etwa in
Fernseh- und Radiostudios oder beim Nachbearbeiten von Kinofilmen. Mehr Ze
gen ben¨o

die Umstel

Betrieb. Es i
Ki

jedoch abzu

bis z

sind d

Vorteile d

Dass d
loger Ger
Ablauf die

Zeit si
neues Ge

Systemen b

die Digital

den Konsu

allem an d

Haushalten. D

liegt b

Bild- u

herk¨ommliche Analog

, liegt v

in d

eines Farbfer
e

als d

und

werden. Zu gr

der ho

Speichern i

Wechsel zu digi
dauern wi

, Fernsehen, Vi

Digitaltechnik: Ne

gegen St¨or

den digi

digitalisiert se

Abspielen u

unempfi

Ger¨ate a

, dass Ra

Jahr 2010 volls

Tonqualit¨at be

la

der priv

dage-

mehr a

.
noch so
ana-

durchschnittliche Lebens
zehn Jah

Verbraucher normal
und da

großen Za

weitaus

. Erst na
dazu ber

, sich

auch d

neue Tec
anzu¨
scha↵en. Ein langfristiges Nebeneinander von analoger und digitaler Ubertragung
sorgt daf¨ur,
dass Besitzer der neuen Digitalger¨ate die moderne Technik nutzen k¨onnen, w¨ahrend Besitzer
alter Analogger¨ate noch das gewohnte Angebot an Programmen empfangen.

(max. 55 Punkte)

5

Text 5
Marion, 17 Jahre, ist Schülerin der 11. Klasse des Gymnasiums. We_____ alles
g_____ geht, ma_____ sie i_____ zwei Jah_____ das Abitur. Dan_____ möchte
s_____ am lieb_____ Medizin stud_____. Ab_____ sie we_____ nicht, o_____ sie
ei_____ Studienplatz beko_____. Das hä_____ von ih_____ Abiturzeugnis a_____.
Nur w_____ eine überdurchschnittlich gu_____ Note hat, erh_____ einen
Studienplatz im Fach Medizin.

Text 6
Das Studium an deutschen Hochschulen ist zwar gebührenfrei, aber trot_____ nicht
bil_____. Stei_____ Lebenshaltungskosten, v_____ allem d_____ hohen Mie_____
in d_____ Universitätsstädten ste_____ viele Studierende v_____ große Prob_____.
Sie finanzieren ih_____ Lebensunterhalt entw_____ mit Hi_____ der Elt_____ oder
d_____ staatlichen Ausbildungshilfe (BäFöG). Do_____ oft rei_____ dieses nicht, so
da_____ sie gezw_____ sind, ne_____ dem Studium selbst Geld zu verdienen.

Text 7
Wenn Paare in Deutschland ein Kind bekommen, können die Mutter oder der Vater
„Erziehungsurlaub“ neh_____. D_____ ist ei_____ Freistellung v_____ Arbeitsplatz,
d_____ einem Elternteil na_____ der Geb_____ eines Kin_____ gesetzlich
ermöglicht wi_____ . Sie bet_____ höchstens drei Ja_____. Danach ka_____ man
a_____ seinen al_____ Arbeitsplatz zurück_____. Die_____ Regelung soll da_____
beitragen, da_____ Kindererziehung und Berufst_____ verbunden wer_____
können.

C-Tests Aufgaben – Seite

6


Related documents


brosch re zur vorbereitung studienkollegs
studierenohneabitur
mathematik 10 klasse berlin
right to dry 2
vorkurs skript
greening deserts masterplan 2 draft3 de pub

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Broschüre zur Vorbereitung Studienkollegs.pdf