PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Ergebnisse der Kurzbefragung .pdf



Original filename: Ergebnisse der Kurzbefragung.pdf
Author: Darya Hayit

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2016, and has been sent on pdf-archive.com on 22/09/2017 at 09:40, from IP address 132.252.x.x. The current document download page has been viewed 166 times.
File size: 1.6 MB (6 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


© Dirk Raguse / 2017-09-21

Ergebnisse der Kurzbefragung zum Thema „Laterale Führung“

I)
II)
III)
IV)

Ergebnisse auf Mitarbeiterebene
Ergebnisse auf Team- und Projektleiterebene
Ergebnisse auf Ebene der Unternehmensleitungen
Weitere Ergebnisse im Direktvergleich

I) Ergebnisse auf Mitarbeiterebene
Insgesamt ist eine positive Einstellung zur Arbeit im (jeweiligen) Team gegeben, d.h. insgesamt sind nahezu alle
Befragten mit der Arbeit im Team zufrieden und betrachten die Arbeit miteinander als wertschätzend.
Aber:










Rund 30 Prozent der Befragten sehen nur teilweise Möglichkeiten sich einzubringen.
Es besteht eine deutliche Unsicherheit, ob die Unternehmensspitze die individuelle Leistung tatsächlich
wahrnimmt.
Etwa 30 Prozent der Befragten vermissen zumindest teilweise klare Hierarchien.
Wiederum 30 Prozent der Befragten vertrauen der Team-/Projektleitung nur bedingt.
Mehr als die Hälfte der Mitarbeitenden zeigt sich zurückhaltend bei der Frage danach, ob sie sich vorstellen
können, selbst einmal die Teamleitung zu übernehmen.
Fast 50 Prozent der befragten Mitarbeitenden sehen die eigenen Aufgaben als nicht klar definiert an.
Rund die Hälfte der Mitarbeitenden erleben die Prozesse als zumindest teilweise nicht berechenbar.
Das Vorhandensein von Chaosphasen wird eindeutig bejaht.
Kommunikation bewerten circa 40 Prozent nur teilweise als Priorität des Teams.

"Arbeiten im Team"
Meine Ansichten/Meinungen kann ich in die gemeinsame Arbeit einbringen. 0

27,3

Die Arbeit in meinem Team motiviert mich. 0 9,1

45,5

9,1

54,5

Manchmal frage ich mich, ob die U-Leitung überhaupt weiß, was ich leiste. 0 9,1
Manchmal würde ich mir klarere Hierarchien wünschen.

18,2

Es bestehen ausreichend Möglichkeiten, Aufgaben zu übernehmen. 0

18,2

27,3

teils/teils

18,2

27,3

18,2

54,4

27,3
54,4

18,2

27,3

Mit der Zusammenarbeit in unserem Team bin ich insgesamt zufrieden. 0 9,1

0

18,2
18,2

36,4

27,3

Unser Team arbeitet wertschätzend miteinander. 0 9,1

stimme eher nicht zu

36,4

27,3

Ich kann mir gut vorstellen, auch selbst die Teamleitung zu übernehmen. 0

stimme überhaupt nicht zu

27,3

36,4

9,1

Ich vertraue der Teamleitung/Projektleitung. 0

27,3

63,6
63,6

20

40
stimme eher zu

27,3
60

80

stimme voll und ganz zu

100

© Dirk Raguse / 2017-09-21

In unserem Team...
...können wir regelmäßig Erfolge verbuchen. 0
...nimmt die Teamleitung/Projektleitung eine wichtige Rolle ein. 0

36,4

72,7
45,5

...fühle ich mich ernst genommen. 0

27,3
36,4

45,5

...steht Kommunikation an erster Stelle. 0 9,1

27,3

...sind die Ziele klar definiert. 0 9,1

27,3

...folgen wir einem gemeinsamen Commitment. 0

stimme eher nicht zu

9,1

27,3

27,3

36,4

27,3

45,5

27,3
10

27,3

45,5
45,5

...durchleben wir häufig Chaosphasen. 0

0

9,1
18,2

27,3

...sind die Prozesse berechenbar. 0 9,1

II)

45,5

18,2

...sind meine Aufgaben klar definiert. 0 9,1

stimme überhaupt nicht zu

18,2

18,2

54,5
20

30

teils/teils

40

50

18,2
60

stimme eher zu

70

80

90

100

stimme voll und ganz zu

Ergebnisse auf Team- und Projektleiterebene

Auch unter den Team-/Projektleitungen gibt es eine positive Haltung der Arbeit im (jeweiligen) Team gegenüber,
d.h. insgesamt sind nahezu alle Befragten mit der Arbeit des Teams zufrieden und fühlen sich in ihrer Funktion
von den Mitarbeitenden ernst genommen.
Aber:





80 Prozent der Befragten haben das Gefühl, zwischen den Stühlen zu sitzen.
Mehr als die Hälfte der Team-/Projektleitungen haben Schwierigkeiten damit, sich in die
Mitarbeitenden hineinzuversetzen.
Die Mehrheit der Befragten ist zudem der Meinung, dass eine klare Vorgesetztenfunktion die Arbeit mit
ihrem Team erleichtern würde.
Mehr als ¾ der Befragten wünschen sich darüber hinaus manchmal weniger Verantwortung.

"Arbeiten im Team"
Es bereitet mir Schwierigkeiten mich in meine Mitarbeitende hineinzuvers. 0

20

Als laterale Führungskraft sitze ich zwischen den Stühlen. 0

20

Eine klare Vorgesetztenfunktion zu haben, würde die Teamarbeit…0

20

20

Meine Teammitglieder nehmen mich als Team- bzw. Projektleitung ernst. 0
Meine Teammitglieder vertrauen mir. 0

20

20

60

20

0

20
60

40

Unser Team arbeitet wertschätzend miteinander. 0

20

Mit der Zusammenarbeit in unserem Team bin ich insgesamt zufrieden. 0

20

0

10

stimme eher nicht zu

20

80

Es fällt mir nicht immer leicht, alle Stimmen im Team ausr. zu berücks. 0

stimme überhaupt nicht zu

40
60

teils/teils

20

20
40

20

40

20

60

20

30

40

50

stimme eher zu

20

60

70

80

90

stimme voll und ganz zu

100

© Dirk Raguse / 2017-09-21

In unserem Team...
...werden wir von der Unternehmensleitung prima unterstützt. 0

20

20

40

20

...werden Entscheidungen demokratisch gefällt. 0

20

20

40

20

...steht und fällt alles mit meiner Funktion. 0

20

...wäre ich für weniger Verantwortung manchmal dankbar. 0

20

...durchleben wir häufig Chaosphasen. 0

20

...trägt Kommunikation deutlich zum Erfolg bei. 0

20

40

20
10

stimme überhaupt nicht zu

40

stimme eher nicht zu

20

40
40

0

20

20

...muss ich als Vorbild agieren. 0
...folgen wir einem gemeinsamen Commitment. 0

40
60
40
20

40

40
20

30

40

teils/teils

20
50

60

stimme eher zu

70

20
80

90

100

stimme voll und ganz zu

III) Ergebnisse auf Ebene der Unternehmensleitungen
Auf Ebene der Unternehmensleitung wird deutlich, dass der Einsatz von Projektteams im Sinne lateraler
Führungskonstellationen einen nicht unerheblichen Stellenwert einnimmt. Dies ist unter anderem auch aufgrund
der Erwartungen „von unten“ begründet: Denn mehr als 80 Prozent der Geschäftsleitungen geben an, dass die
Forderung nach flacheren Hierarchien von Seiten der Mitarbeitenden immer stärker wird.
Gleichzeitig scheint ein Bewusstsein dafür vorzuherrschen, dass laterale Führungskräfte in besonderem Maße
beansprucht sind. Etwa 85 Prozent der Unternehmensleitungen unterstützen daher ihre Führungskräfte
entsprechend durch Qualifizierungsmaßnahmen.

"Arbeiten im Team"
Lat. Führung ist m.A.n. ein Modebegriff (…) im Kontext Teamarbeit.

16,7

0

Die Forderung nach flacheren Hierarchien wird v. S. d. MA immer stärker. 0

16,7

0

Lat. Führungskräfte=elementar, um d. Komplex. v. Projekten zu begegnen. 0

16,7

Wir unterstützen die Projektteams durch Qualifizierungsmaßnahmen. 0

16,7

Wir unterstützen laterale Führungskräfte durch Qualifizierungsmaßnahmen. 0

16,7

50

Führungskr. ohne diszipl. Verantw. sind mit ihrer Rolle häufig überfordert. 0

16,7

50

Der Einsatz lat. Führungskräfte=Förderung d. agilen Unternehmenshandelns. 0

16,7

Ich erwarte, dass die einzelnen Projektteams eigenständig funktionieren. 0

16,7

0
stimme überhaupt nicht zu

stimme eher nicht zu

teils/teils

33,3

50

0

83,3

0

66,7
16,7

0

16,7
50

16,7
33,3
0

16,7

33,3

66,7
83,3

20

40
stimme eher zu

60

80

stimme voll und ganz zu

100

© Dirk Raguse / 2017-09-21

IV) Weitere Ergebnisse im Direktvergleich


Die nachfolgende Abbildung zeigt, dass das Arbeiten in Teams mit Team-/Projektleitungen ohne
disziplinarische Verantwortung insgesamt bevorzugt wird (rund 70 Prozent). Allerdings sind sich
Mitarbeitende in dieser Hinsicht einiger (73 Prozent Befürwortung) als Team-/Projektleitungen.
Immerhin 40 Prozent der zuletzt genannten Gruppe bevorzugen klare Hierarchien und den Kontakt zu
einer direkt vorgesetzten Person.

100

90
80
68,75

70

72,7
60

60

50
40

40
31,25

27,3

30
20

10
0
Ich bevorzuge klare Hierarchien und den Kontakt zu
einer direkt vorgesetzten Person.
Gesamt



Mitarbeitende

Ich bevorzuge das Arbeiten in Teams mit
Teamleitung/Projektleitung, ohne disziplin.
Verantwortung.
Team-/Projektleitung

Im Rahmen der Befragung wurde darüber hinaus erhoben, welche Rollen laterale Führungskräfte
einnehmen (Mehrfachnennung möglich). Die drei am häufigsten ausgewählten Rollen sind
„Koordinator/in“, „Moderator/in“ sowie „Verhandlungsführer/in“. Zwischen den einzelnen
Befragungsgruppen gibt es jedoch unterschiedliche Präferenzen, wie die nachfolgende Abbildung
deutlich werden lässt.

Coach/in
Konfliktmanager/in
Moderator/in
Verhandlungsführer/in
Präsentator/in
Koordinator/in
0

10

Geschäftsleitung

20

30

40

Team-/Projektleitung

50

60

Mitarbeitende

70

80
Gesamt

90

100

© Dirk Raguse / 2017-09-21


Alle Befragten wurden zum Abschluss um eine Einschätzung dazu gebeten, welche Assoziationen sie
mit dem Thema „Laterale Führung“ verbinden. Auch hier waren Mehrfachnennungen möglich.
Einigkeit besteht darin, dass das Führen ohne direkte Vorgesetztenfunktion einen wichtigen Bestandteil
der modernen Arbeitswelt ausmacht. Insbesondere Mitarbeitende mit Leitungsfunktion sowie
Unternehmensleitungen sehen darin zudem eine Chance für die Weiterentwicklung von
Unternehmen/Institutionen.
Spannend: Vor allem die Team-/Projektleitungen bewerten „Laterale Führung“ als eine
Herausforderung, und auch die Mitarbeitenden wählten diese Antwortoption immerhin als
vierthäufigste.

… einen wichtigen Bestandteil der modernen
Arbeitswelt.
… die Überbewertung e. längst normalen Phänomens
der Arbeitswelt.
… einen Mehraufwand.
… nichts Neues.
… am Puls der Zeit zu sein.
… eine Chance für die Weiterentwicklung von
Unternehmen/Institutionen.
… eine Herausforderung.
0
Geschäftsleitung



10

Team-/Projektleitung

20

30

40

50

Mitarbeitende

60

70

80

90

100

Gesamt

Auf der letzten Seite finden Sie noch eine Übersicht zu den Antworten auf die Frage, welche
Eigenschaften nach Meinung der Befragten eine gute laterale Führungskraft ausmacht
(Mehrfachnennungen waren möglich). Was deutlich wird:
Die am häufigsten ausgewählten insgesamt:
1. Vertrauen; 2. Begegnung auf Augenhöhe; 3. Klare Kommunikation; 4. Fachliche Kompetenz
Die am häufigsten ausgewählten der Gruppe „Mitarbeitende“:
1. Vertrauen; 2. Begegnung auf Augenhöhe; 3. Klare Kommunikation; 4. Fachliche Kompetenz &
Aktives Zuhören & Motivation
Die am häufigsten ausgewählten der Gruppe „Team-/Projektleitungen“:
1. Klare Ansagen & Persönlichkeit / Charakter & Klare Kommunikation; 2. Vertrauen & Klare
Kommunikation
Die am häufigsten ausgewählten der Gruppe „Geschäftsleitungen“:
1. Vertrauen; 2. Begegnung auf Augenhöhe & Persönlichkeit/Charakter & Autorität & Fachliche
Kompetenz; 3. Prozessoffenheit & Konfliktfähigkeit & Übernahme von Verantwortung

© Dirk Raguse / 2017-09-21

Konfliktfähigkeit

14,29

Vertrauen

34,29

Krisenfestigkeit

5,71

Diplomatische Grundhaltung

8,57

Fähigkeit zu überzeugen

5,71

Fähigkeit zu delegieren

8,57

Prozessoffenheit

11,43

Übernahme von Verantwortung

17,14

Begegnung auf Augenhöhe

28,57

Klare Ansagen

17,14

Förderung der einzelnen Teammitglieder

8,57

Abgabe von Verantwortung

0

Motivation

17,14

Persönlichkeit / Charakter

25,71

Verständnis

8,57

Festlegen von Prioritäten

8,57

Autorität

11,43

Aktives Zuhören

20

Fachliche Kompetenz

22,86

Sicheres Auftreten

8,57

Berechenbarkeit

2,86

Klare Kommunikation

28,57

Menschenkenntnis

11,43
0

Geschäftsleitung

10

20

30

Team-/Projektleitung

40

50

Mitarbeitende

60

70
Gesamt

80

90

100


Related documents


PDF Document ergebnisse der kurzbefragung
PDF Document 110906 forsa umfrage zirkusde2 vier pfoten 1
PDF Document abschlussberichtarbeit20
PDF Document aufruf aus verantwortung 2
PDF Document cia schweinerei
PDF Document viomedo job marketing kommunikation


Related keywords