PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Reglement RRR Cup Einmaliges Rennen 20 01 2018 .pdf



Original filename: Reglement RRR-Cup Einmaliges Rennen 20-01-2018.pdf
Title: Reglement 2018 Version 08.02
Author: Kerstin

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.7.2 / GPL Ghostscript 9.10, and has been sent on pdf-archive.com on 05/12/2017 at 22:07, from IP address 93.215.x.x. The current document download page has been viewed 639 times.
File size: 2.2 MB (17 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


www.rrr-cup.de

Reglement
Rhein-Ruhr-RaXING-Einzelrennen
2018
EINMALIGES

RENNEN
Version 8.02/ 05.12.2018

- KART FAHREN UNTER F REUNDEN –

1. R E N N -B E S C H R E I B U N G
• Der Rhein-Ruhr-RaXING-Cup (RRR-Cup) ist ein Langstrecken-Kart-Rennen für Teams ab zwei
Personen. Alle Fahrer sind am Renntag mindestens 18 Jahre alt.
• Es wird am 20.01.2018 auf der Kart-Bahn in Dolhain gefahren. Start des Warmup 10:00 Uhr
• Für das einmalige Rennen wird für jedes gemeldete Team eine Einschreibegebühr von 170,- €
fällig.
• Eine Teamnennung gilt erst, wenn eine Anzahlung von 120,- € bis zum 03.01.2018 auf das
Konto welches unter 2.1 aufgeführt ist, eingegangen ist.
• Mindestgewicht ist 90 kg.
• Warm-Up und Qualifikation betragen 30 Minuten. Das Rennen dauert 3 Stunden.
• Teamübergreifendes Fahren ist nicht erlaubt
• Es werden 3 Fahrer- und 2 Kartwechsel vorgeschrieben.
• Die Rennleitung übernimmt ein vom Organisator gestellter Rennleiter.
Der Veranstalter hat dieses Rennen ins Leben gerufen, um unter alten und neuen Freunden ein
vernünftiges und spannendes Rennen zu fahren.
Daher gilt in dieser Rennserie als oberstes Gebot:

„Sauber fighten – ohne dem Gegner beim Drehen in die Augen zu sehen“

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 1 von 17

www.rrr-cup.de

INHALTSVERZEICHNIS

1.

Renn-Kurz-Beschreibung ................................................................................................ 1

2.

Anmeldung zum Rennen.................................................................................................. 4
2.1.

Einschreibung ........................................................................................................................ 4

2.2.

Teams ..................................................................................................................................... 5

2.3.

Mindestalter und Mindestgewicht ....................................................................................... 5

2.4.

Fahrerausrüstung ................................................................................................................. 6

3.

Haftungsausschluss und höhere Gewalt ....................................................................... 7

4.

Tagesablauf ....................................................................................................................... 7

5.

4.1.

Nennung und Papierabnahme ............................................................................................ 7

4.2.

Serienorganisation und Rennleitung.................................................................................. 7

4.3.

Teamchef- und Fahrerbesprechung .................................................................................. 8

4.4.

Kartnummernverlosung / Startnummern ........................................................................... 8

4.5.

Qualifying ............................................................................................................................... 8

4.6.

Start ........................................................................................................................................ 9

Die Renntage (optional ist ein 7. Rennen) ..................................................................... 9
5.1.

6.

7.

8.

Sa., .......................................................................................................................................... 9

Kart- und Fahrerwechsel................................................................................................ 10
6.1.

Kartwechsel (2) ................................................................................................................... 10

6.2.

Fahrerwechsel (3) ............................................................................................................... 10

6.3.

Einfahrt in die Boxengasse ............................................................................................... 10

Weitere Details ................................................................................................................ 10
7.1.

Defektes Kart ....................................................................................................................... 10

7.2.

Flaggen und Signale .......................................................................................................... 11

7.3.

Fahrvorschriften .................................................................................................................. 11

7.4.

Fahrtzeiten ........................................................................................................................... 11

7.5.

Fairness bei Überholmanövern ........................................................................................ 11

7.6.

Beschwerden ....................................................................................................................... 12

7.7.

Bahnordnung ....................................................................................................................... 13

Strafen .............................................................................................................................. 13
8.1.

Präambel .............................................................................................................................. 13

8.2.

Kleinere Vergehen .............................................................................................................. 13

8.3.

Mittlere Vergehen ............................................................................................................... 13

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 2 von 17

www.rrr-cup.de

9.

8.4.

Große Vergehen ................................................................................................................. 14

8.5.

Sonstige Strafen ............................................................................................................... 144

8.6.

Kurzübersicht Strafen......................................................................................................... 15

Finales .............................................................................................................................. 16
9.1.

Rennende............................................................................................................................. 16

9.2.

Siegerehrung ....................................................................................................................... 16

10. Ansprechpartner ............................................................................................................. 17

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 3 von 17

www.rrr-cup.de

2. A N M E L D U N G Z U M R E N N E N
2.1.

EINSCHREIBUNG
Damit das Rennen stattfindet, müssen sich mindestens 12 Teams anmelden.
Maximal werden 18 Teams zugelassen. Die Nennung kann per Mail, über Facebook und über WhatsApp erfolgen. Die Nennung gilt aber erst dann, wenn
die Anzahlung von 120,- € mit dem Teamnamen im Verwendungszweck auf
dem Konto eingegangen ist. Die Einzahlung hat bis zum 03.01.2018 zu erfolgen. Die Restzahlung von 50,- € ist am Renntag an den Veranstalter zu zahlen
Die Anzahlung des Teams ist innerhalb einer Woche nach Abgabe der Nennung bis zum 03.01.2018 auf das Konto von Christian Walter einzuzahlen:

IBAN Sparkasse: DE47 3705 0299 1158 0308 66
BIC (Swift Coe) Sparkasse: COKSDE33XXX
Verwendungszweck: RRR-Cup + Teamname

Der Veranstalter hat das Recht, Nennungen ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
Die Teams zahlen die Anzahlung vorab auf o. g. Konto und bekommen es am
Renntag angerechnet. Bei einer kurzfristigen Absage durch ein Team wird das
Nenngeld nach folgenden Regeln zurückerstattet:



Bis zum 03.01.2018: Rückerstattung 120,- €
Danach: keine Rückerstattung

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 4 von 17

www.rrr-cup.de

2.2.

T E A MS
Bei dem Rennen müssen pro Team mindestens 2 Fahrer eingesetzt werden.
Fahrer-Nachmeldungen sind jederzeit beim Rennleiter möglich, werden jedoch mit einer Strafe belegt, teamübergreifendes Fahren am Renntag ist nicht
gestattet. Sollte der Rennleiter feststellen, dass ein Fahrer überfordert ist,
kann er ihn auswechseln lassen. Eine Änderung der Regeln aufgrund eines
solchen Ausschlusses ist nicht vorgesehen.

2.3.

M I N D E S TA L T E R U N D M I N D E S TG EW I C H T
Um am Rennen teilnehmen zu können, muss der Fahrer am Renntag mindestens 18 Jahre alt sein. Für das Rennen, sowie für das Qualifying, gilt immer
die 90 kg Gewichtsregel:


Mindestgewicht von 90 kg pro Fahrer, die sich jederzeit im sich bewegenden Kart befinden müssen.

Jeder Fahrer ist für sein Gewicht selbst verantwortlich.
Das Reservieren von Bahngewichten für ein bestimmtes Team ist verboten
und wird als mittleres Vergehen bestraft. Es bedeutet, dass ein Gewicht so
versteckt, bzw. weggelegt wird, dass es vom normalen Gewichtslageplatz entfernt liegt.
Das Gewicht wird beim Qualifying sowie nach jedem Stint gemessen. Hierzu
steigt der Fahrer mit seinem kompletten, mitgenommenen Zusatzgewicht aus
dem Kart auf die zur Verfügung stehende Waage.
Die Rennleitung setzt eine eigene digitale Waage bzw. die Kartwaage der
Bahn ein. Wiegt ein Fahrer weniger als das vorgeschriebene Gewicht, so darf
er einmal nachwiegen. Ist das Gewicht wieder zu niedrig wird eine Strafe laut
Reglement fällig.
Gewichtswesten und Sitzschalen sind erlaubt, müssen jedoch vor Benutzung
vom Rennleiter oder Bahnpersonal als geeignet abgenommen werden. Hierbei sei angemerkt, dass einige Bahnbetreiber nur gepolsterte Sitzschalen zulassen.
Wenn die am Kart befindlichen Gewichtskästen für das Zusatzgewicht nicht
ausreichend sind, kann Untergewicht (< 90 kg) angemeldet werden. Dieses
wird mit einer Extrastandzeit von 0,25 Sekunden pro Rennminute pro angefangener 5 kg angerechnet. Diese Zeit ist in einem Extrastopp außerhalb der
Kartwechsel vor Anbruch der letzten halben Stunde abzusitzen. Untergewichtige Fahrer (< 90 kg) sind in der letzten halben Stunde und beim Qualifying
nicht zugelassen.

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 5 von 17

www.rrr-cup.de

Rechenbeispiele für angemeldetes Untergewicht:

2.4.

kg Fahrer

Differenz zu 90 kg

Fahrtzeit min.

Extrastopp

85

5

60

0,25*60=15 Sek.

85

5

40

10 Sek.

80

10

60

30 Sek.

79

11

60

45 Sek.

40

50

60

2:30 Min

FAHRERAUSRÜSTUNG
Jeder Fahrer ist verpflichtet festes Schuhwerk und einen Helm zu tragen. Ein
Integralhelm mit Visier, aber auch Handschuhe sowie ein Rippenprotektor
werden empfohlen.

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 6 von 17

www.rrr-cup.de

3. H A F T U N G S A U S S C H L U S S U N D H Ö H E R E G EW A L T
Die Fahrer erklären mit Abgabe der Nennung den Verzicht auf Ansprüche jeglicher Art für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltung stehen,
außer denjenigen, die durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit entstanden
sind. Die Haftungsausschlusserklärung wird mit Abgabe der Nennung an den
Veranstalter und allen Beteiligten wirksam. Außerdem akzeptiert der Fahrer
mit der Teilnahme am Rennen die allgemeinen Haftungsausschlüsse der Kartbahn.
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, alle durch höhere Gewalt oder aus
Sicherheitsgründen oder von Behörden angeordneten Änderungen in der
Ausschreibung zu verankern.
4. T A G E S A B L A U F
4.1.

NENNUNG UND PAPIERABNAHME
Die Restzahlung von 50,- € ist am Renntag beim Veranstalter zu entrichten.
Sollten Fahrer eines Teams nicht bis zur Papierabnahme erscheinen, müssen
diese Fahrer von ihrem Teamchef vor dem Rennen namentlich benannt werden, um später starten zu dürfen. Diese Fahrer müssen sich nach dem Eintreffen bei der Rennleitung melden. Eine Nachmeldung eines unangemeldeten Fahrers im Rennen kostet 1 Strafrunde in der Box.

4.2.

O R G A N I S A TI O N U N D

RENNLEITUNG

Die Rennorganisation übernimmt Christian Walter in Zusammenarbeit mit
Kerstin Walter, sie umfasst alle Aufgaben rund um Reglement, Anmeldung,
Bahnbuchung, Ergebnislisten und Informationen.
Es wird ein Rennleiter gestellt, der während des Rennens ausschließlich für
die Teamchefs als Ansprechpartner dient. Sofern der Teamchef im Kart sitzt,
darf ein Vertreter aus dem Team als temporärer Ansprechpartner benannt
werden.
Als Rennleiter wird bis auf weiteres ebenfalls Christian Walter benannt, der
bei Bedarf, auf eigene Anforderung, von den Teams bei der Ausübung seiner
Tätigkeit unterstützt werden kann.
Wichtig ist ein ordentlicher Umgangston beim Gespräch mit dem Rennleiter
bzw. dem Veranstalter. Ein unangemessener Umgangston wird beim ersten
Mal als kleineres Vergehen betrachtet.
Während des Rennens hat der Rennleiter die Entscheidungsgewalt zu allen
Fragen, die Rennsituationen betreffen. Im Bedarfsfall bespricht er sich mit
dem Veranstalter, behält aber die Entscheidungshoheit. Entscheidungen des
Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 7 von 17

www.rrr-cup.de

Bahnpersonals zu Fragen der Sicherheit oder Beschädigungen egal welcher
Art gelten übergeordnet. Der Rennleiter hat das Recht, Hilfspersonen im Rennen zu bestimmen.
Grundsätzlich können Bestrafungen nur ausgesprochen werden, wenn mindestens einer der hier benannten Personen die komplette Aktion vollständig
gesehen hat.

4.3.

T E A MC H E F - U N D F A H R E R B E S P R E C H U N G
Bei den Teamchefbesprechungen können im Sinne eines Bulletins Regeländerungen bekannt gegeben werden.
Die Teilnahme aller Fahrer an den Fahrer-Besprechungen ist Pflicht. Nicht
teilnehmende Fahrer müssen durch ihren Teamchef über die Regeln instruiert
werden.
Der Bahnbetreiber informiert über:

4.4.



Handhabung von gelben Flaggen/Lichtern



Boxenein- und –ausfahrten



Startprozedere



Kart- und Fahrerwechsel



Fairness bei Überholmanövern



Digitale Waage mit Recht zum einmaligen Nachwiegen

K A R T N U M M E R N V E R L O S U N G / S TA R TN U M M E R N
Die Kartnummern werden während der Teamchefbesprechung ausgelost.

4.5.

Q U A L I F YI N G
Das Qualifying - Format wird beim Rennen bekannt gegeben. Im Qualifying
wird auf blaue Flaggen verzichtet. Während des Qualifyings dürfen die Teams
das Kart tauschen. Es wird ein vom Rennleiter zugewiesenes Kart benutzt.
Jeder Fahrer hat sich nach seinem Stint selbstständig und unverzüglich auszutragen und zu wiegen, ansonsten wird das Team zurückgestuft.

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 8 von 17

www.rrr-cup.de

4.6.

S TA R T
Das Start-Format wird bei jedem Rennen bekannt gegeben. Bei einem Startabbruch gibt es einen Neustart. Ein identifizierter Verursacher startet vom letzten Platz aus.

5. D E R R E N N T A G
5.1.

S A .20.01.2018






Treffen & Einschreibung: 09:00 Uhr
Teamchefmeeting: 09:45 Uhr
Start zum Training/Quali: 10:00 Uhr
Rennstart: 10:30 Uhr
Rennende: 13:30 Uhr

Besondere Regeln des Tages:
o 30 Minuten freies Training / Quali
o Anschließend 3 Stunden Rennen, die Richtung wird am Renntag bekannt gegeben
o Der Bahnbetreiber bittet, auf den Verzehr von mitgebrachten Speisen
im Bistrobereich zu verzichten
• Anzahl Kartwechsel: 2
• Anzahl Fahrerwechsel: 3
• Es gibt einen Pokal pro Podestplatz

Reglement Rhein-Ruhr-RaXING-Cup 2018 Version 8.01

Seite 9 von 17


Related documents


PDF Document reglement rrr cup einmaliges rennen 20 01 2018
PDF Document reglement rrr cup einzelrennen 20 01 2018
PDF Document reglement 2018 version 0901 dinslaken 1
PDF Document alpencup reglement 2018 1
PDF Document einschreibeformular 15122018 dinslaken 2
PDF Document reglement skm


Related keywords