PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



TYSK0501 endBN .pdf



Original filename: TYSK0501_endBN.pdf
Author: Bettina Nordland

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2016, and has been sent on pdf-archive.com on 13/01/2018 at 20:52, from IP address 188.113.x.x. The current document download page has been viewed 142 times.
File size: 661 KB (11 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Institutt for Språk og Litteratur
Seksjon for tysk

Eksamensoppgave i TYSK0501 TYSK I
Faglig kontakt under eksamen: Bettina Nordland
Tlf.: 73596851 / 41304041

Eksamensdato: 03. juni 2017
Eksamenstid: kl. 9.00 – 13.00
Hjelpemiddelkode/Tillatte hjelpemidler: D / ingen
Sensurdato: 26. juni 2017

Målform/språk: tysk
Antall sider (uten forside): 10
Annen informasjon: Eksamen besvares i sin helhet på foreliggende oppgaveark.

Heile eksamenssvaret skal skrivast på dette oppgåvearket.
The entire exam shall be written on the provided sheets of paper.

Kontrollert av:

____________________________
Dato

Sign

Kandidatnummer……………..
1. Stellen Sie Fragen. Formulieren Sie jeweils eine Frage.
Beispiel: Name: Wie heißt du? / Wie heißen Sie?
Land: ………………………………………………………………………………….
Ort: …………………………………………………………………………………….
Beruf: ……………………………………………………………..……………………
Sprache: …………………………………………………………………………………
Alter: ……………………………………………………………………………………
Preis: …………………………………………………………………………………….
Essen: …………………………………………………………………………………
Kino oder Restaurant: …………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………….

2. Bilden Sie jeweils einen sinnvollen Satz oder eine Frage im Präsens. Variieren
Sie dabei in jedem Satz die Personen.
Beispiel: anrufen: Ich rufe dich morgen Nachmittag an. / Wann ruft
ihr uns an?
einladen: …………………………………………………………………………………….
aussehen: ……………………………………………………………………………………
einkaufen: ………………………………………………………………………………….
fernsehen: ………………………………………………………………………………...…

1

Kandidatnummer……………..
aufstehen: …………………………………………………………………………………
einschalten: …………………………………………………………………………………

Ergänzen Sie das Modalverb in der richtigen Form.
a) können

Ich …………… Klavier spielen.
…………… du mich morgen anrufen?
Sie …………… Französisch sprechen.
Wir …………… im Sommer im Fjord baden.
Ihr …………… schon gut Deutsch verstehen.
…………… Sie mir bitte helfen?

b) möchten

Ich …………… eine Pizza essen.
Du ………….. bestimmt lieber Nachos essen.
Er …………… eine Cola trinken.
Wir …………… lieber Wasser trinken.
…………… ihr jetzt nach Hause gehen?
…………… Sie noch eine Tasse Tee?

c) dürfen

Ich habe einen Führerschein, ich …………… Auto fahren.
Du hast keinen, du …………… nicht Auto fahren.
Sie ist erst 14, sie …………… noch keinen Alkohol trinken.
…………… wir euch am Wochenende besuchen?
Ihr …………… hier nicht parken!
Sie …………… mein Auto morgen ausleihen.

2

Kandidatnummer……………..
3. a) der – die – das? Ergänzen Sie die bestimmten Artikel.
………… Computer

………… Tür

…………Beruf

………… Stadt

………… Land

………… Sprache

………… Auto

………… Universität

………… Schule

………… Fenster

………… Balkon

………… Sessel

b) ein – eine? Ergänzen Sie die unbestimmten Artikel.
………… Lehrer

…………Monat

………… Jahr

………… Schrank

………… Katze

…………Buch

………… Küche

………… Name

………… Heft

………… Mädchen

………… Mensch

………… Tisch

………… Tag

………… Tier

………… Minute

4. Wohin möchten Sie reisen? Setzen Sie die Präposition in oder nach ein und
ergänzen Sie (wenn nötig) den Artikel.
nach Italien

…………Schweiz

………… Türkei

…………Niederlande

………… Holland

………… Deutschland

………… USA

………… Amerika

………… China

………… Volksrepublik China

………… Spanien

5. Ergänzen Sie die Endungen, wenn nötig.
Beispiel: Wir besuchen den japanischen Garten.
a) Kennst du d………. neu………. Song von Justin Bieber schon?
b) Möchtet ihr noch ein………… Tasse Kaffee?
c) Sie hätte gerne noch ein………… klein………… Stück Torte.
d) Gibt es hier ein………… bequem………… Sessel?
e) Peter kauft sich schon wieder ein………… neu………… Handy.
f) Ich finde d………… Roman uninteressant………… . Ich lese ihn nicht weiter.
g) Wir haben uns jetzt ein………… modern………… Fernseher gekauft.
3

Kandidatnummer……………..
h) Frau Scholz muss heute noch drei………… wichtig………… Mails schreiben.
i) Mein Sohn möchte d………… Deutsch………… Museum in München besuchen.
Es soll ein sehr interessant………… Museum sein.
j) D………… neu………… Küche hat sehr viel Geld gekostet!

6. Bilden Sie Sätze.
Beispiel: Wochenende – Robert – am – lange – schlafen.
Am Wochenende schläft Robert lange.
a) jeden Morgen – frühstücken – um – Robert – 8.30 Uhr
Robert……………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………
b) Robert – essen – um – Pizza – 12.30 Uhr
Robert…………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………

c) ins Kino – am – gehen – Wochenende – Robert und Sofia

Robert und Sofia………………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………………..
d) Nacht – spazieren – gehen – Robert und Sofia – in der

In der …………………………………………………………………………………...
…………………………………………………………………………………………

e) jeden Tag – Englisch – lernen – Robert
4

Kandidatnummer……………..

Jeden Tag…………………………………………………………………………….....
…………………………………………………………………………………………..

7. Ergänzen Sie um, von … bis, am und in der.
Beispiel: Von Montag bis Freitag geht Michael in die Schule.
a) Ich schlafe …………… Wochenende gerne lange.
b) Am Sonntag frühstücken wir manchmal erst ……………halb elf.
c) …………… Nachmittag geht die ganze Familie ins Kino.
d) Der Film dauert …………… zwei Uhr …………… halb vier.
e) ……………halb fünf kommt Peter zu Besuch.
f) …………… Abend isst er bei Familie Schuster.
g) ……………Nacht sieht Sara lange fern.
h) Frau Schuster arbeitet nur ……………Sonntag nicht.

8. Was machen die Leute in ihrer Freizeit? Ergänzen Sie.
schreiben lesen
tanzen treffen

fahren

machen

schlafen

spazieren

Beispiel: Susanne schreibt eine Mail.
a) Kim ……………….. gern Zeitung.
b) Martin ………………..immer Fahrrad.
c) Marianne ……………….. am Wochenende bis 12.00 Uhr.
d) Birthe und Karsten ……………….. gern Tango.
5

gehen

grillen

Kandidatnummer……………..
e) Frau Scholz ……………….. im Park ……………….. .
f) Carola ……………….. mit Freundinnen Picknick.
g) Familie Schmidt……………….. Würstchen.
h) Tina ……………….. am Wochenende Freunde.

9. Hier stehen die Antworten. Aber wie heißt die Frage?
Beispiel: Wie war Ihr Tag?
Danke, er war sehr gut.

a) ………………………………………………………………………………………?
Nein, das brauchen Sie nicht.

b)………………………………………………………………………………………?
Ich habe viel gearbeitet.

c)………………………………………………………………………………………?
Nein, ich bin Norwegerin.

d)………………………………………………………………………………………?
Ich muss noch Frau Simon anrufen.

e)………………………………………………………………………………………?

6

Kandidatnummer……………..
Nein, ich bin verheiratet.

10. Ersetzen Sie die Nomen und antworten Sie.

Beispiel: Besuchst du deinen Vater morgen?
Ja, ich besuche ihn morgen.
a) Findest du Berit sympathisch?
………………………………………………………………………………
b) Trinkst du deinen Kaffee mit Milch?
……………………………………………………………………………….
c) Kennst du Peter?
……………………………………………………………………………….
d) Besucht ihr eure Eltern am Wochenende?
………………………………………………………………………………
e) Findest du den Kartoffelsalat lecker?
……………………………………………………………………………….
f) Kaufst du das teure Haus?
……………………………………………………………………………….

11. E-Mails und Briefe
Sie schreiben eine E-Mail an die folgenden Personen in Deutschland. Welche
Grußformel und Unterschrift ist im jeweiligen Fall angemessen?
a) an Ihren Mitbewohner Thomas Feldner
………………………………………….
xxxxx xxx xxxxxxxxx xxxxxx xxx xxxxxxxx xxx xx xxxxxx xxxx xxx xxxxxxxx
xxxx xxx xxxx xxxxxxx xxxx xxxxxx xxx xxxxx xxxxxxx.
…………………………………………
…………………………………………
7

Kandidatnummer……………..
b) an Ihren Dozenten Dr. Herbert Büttner
…………………………………………
xxxxx xxx xxxxxxxxx xxxxxx xxx xxxxxxxx xxx xx xxxxxx xxxx xxx xxxxxxxx
xxxx xxx xxxx xxxxxxx xxxx xxxxxx xxx xxxxx xxxxxxx.
………………………………………….
………………………………………….
c) an den Kundendienst eines großen Kaufhauses (Ansprechperson unbekannt)
………………………………………….
xxxxx xxx xxxxxxxxx xxxxxx xxx xxxxxxxx xxx xx xxxxxx xxxx xxx xxxxxxxx
xxxx xxx xxxx xxxxxxx xxxx xxxxxx xxx xxxxx xxxxxxx.
…………………………………………
…………………………………………
d) an Ihre Vermieterin Frau Caroline Breitner
………………………………………..
xxxxx xxx xxxxxxxxx xxxxxx xxx xxxxxxxx xxx xx xxxxxx xxxx xxx xxxxxxxx
xxxx xxx xxxx xxxxxxx xxxx xxxxxx xxx xxxxx xxxxxxx.
………………………………………...
………………………………………
e) an die Institutsleiterin Frau Prof. Dr. Thekla Grüttner
………………………………………..
xxxxx xxx xxxxxxxxx xxxxxx xxx xxxxxxxx xxx xx xxxxxx xxxx xxx xxxxxxxx
xxxx xxx xxxx xxxxxxx xxxx xxxxxx xxx xxxxx xxxxxxx.
…………………………………………
………………………………………..

12. Wie geht die Geschichte weiter? Schreiben Sie mindestens sieben Sätze im
Präteritum.

Freitag der 13.
Als Felix am Freitag, den 13. Januar aufwachte, sah er auf den Wecker und stellte fest, dass es
schon 10.00 Uhr war. Er sprang aus dem Bett und ___________________________________

8


Related documents


PDF Document xxvii ca 3477 16 uzasadnienie wyroku
PDF Document fff finanzfachforum fortbildung teil 2
PDF Document lecture 29 hallucinogens as medicine
PDF Document remo50 1
PDF Document raupe nimmersatt text regie
PDF Document diaet baukasten


Related keywords