PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Send a file File manager PDF Toolbox Search Help Contact



Der Horizont und seine Erweiterung .pdf



Original filename: Der Horizont und seine Erweiterung.pdf
Title: Der Horizont & seine Erweiterun
Author: Adamon

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.7.3 / GPL Ghostscript 9.10, and has been sent on pdf-archive.com on 06/05/2018 at 20:55, from IP address 62.47.x.x. The current document download page has been viewed 100 times.
File size: 47 KB (5 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


"DER HORIZONT & SEINE
ERWEITERUNG":

"Der (menschliche) Horizont und
dessen Erweiterung":
"Ein Horizont" = "die Begrenzung
des gerade noch sichtbaren
Raumes",
- dargestellt durch "die liegende
Linie". +
"Ein Horizont" = "die Begrenzung
des gerade noch fassbaren eines
1

Weltbildes", - wie der zurzeit
angenommenen "Realität". * Ebenso, wie sich "der räumliche
Horizont verschiebt, wenn man auf
ihn
zugeht", - verschiebt sich auch "der
Horizont eines Weltbildes, wenn
man
ihm näherkommt". *Jedwede Wahrnehmung jedwedes
Wesenheit, - "pendelt beständig
zwischen zwei Polen: "stabil" und
"labil", oder auch
"begrenzt" und "ent-grenzt". - Keine Wesenheit "ist beständig in
einem dieser Zustände". 2

- Auch jedwede "Realität" - die ja
aus den Wahrnehmungen der
Wesen
gebildet wird, schwankt zwischen
diesen beiden Polen. Der Pol der "Begrenzung" zeigt auf,
"wie weit diese Realität glaubt,
gehen
zu können", - der Pol der "EntGrenzung" zeigt auf, wie weit diese
Realität
gehen will. Darum müssen wir , - einfach um
der puren Wahrheit willen, - uns
eingestehen, dass jedwede
"bewusste Zustandveränderung", 3

sei sie nun
durch Überarbeitung, Meditation
oder Drogeneinnahme verursacht,
- "ein Ausdruck dessen ist, was die
Evolution von uns möchte". Das spricht nicht für
Drogenkonsum, - bedeutet aber,
dass es ein
fundamentales Missverständnis im
Umgang mit der Thematik
bedeutet,
sie als "Realitätsflucht" zu
bezeichnen, - denn "kein
Konsument verlässt
die Realität", - er verlässt nur ihre
"begrenzten Bereiche, indem er die
entgrenzten betritt". -

4

Man kann davon halten, was man
möchte, aber um klarzustellen,
was diese Menschen da einfach tun,
reicht es nicht, sie "aus der
Realität auszuklammern", - denn
"das" bedeutet Flucht vor dem
Thema,
vom Inhalt und damit von der
Bedeutung der Beobachtung. - meint Adamon. -

5


Related documents


PDF Document der horizont und seine erweiterung
PDF Document wirzeichnenweltbilder
PDF Document flyer ziele des islam
PDF Document was diese welt sein kann
PDF Document warum uberhaupt
PDF Document okkulte theorie der basisrealitaet   anwendung


Related keywords