Geistruf in den Raum .pdf

File information


Original filename: Geistruf in den Raum.pdf
Title: Geistruf in den Raum.rtf
Author: Adamon

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.7.3 / GPL Ghostscript 9.10, and has been sent on pdf-archive.com on 06/05/2018 at 19:05, from IP address 62.47.x.x. The current document download page has been viewed 182 times.
File size: 61 KB (6 pages).
Privacy: public file


Download original PDF file


Geistruf in den Raum.pdf (PDF, 61 KB)


Share on social networks



Link to this file download page



Document preview


"DER GEISTRUF IN DEN RAUM":

Wenn ich also denke, spreche,
wünsche, rufe ...
- Jedes "Denken" ist "ein Rufen in
den Raum",
- jedes "Sprechen" = "ein
manifesterer Nachhall in
Demselben",
- beides = "das Resultat eines
Wunsches" ...

1

- bringe ich immer "den gesamten
Raum zu´m Schwingen, zu´m
Erbeben",
- und "der ganze Raum schwingt /
erbebt auf mich zurück". * Eine der grössten Absurda
innerhalb der Vorstellung des
Individuums über sich
liegt in der Ansicht begründet,
"man bewirke nichts innerhalb
dieser Welt", bzw.
"es bedürfte eines speziell
erkennbaren Ansatzes, um ein
Bewirken zu vollführen"...
- Diese "speziellen Ansätze" sind
nur nötig, wenn man "eine spezielle
Auwirkung im Sinne hat",
- indes: "DAS INDIVIDUUM
2

BEWIRKT DIESE WELT DURCH
SEIN ERSCHEINEN = DURCH
SEINE
AUSWIRKUNG IM ZEITRAUM", ES "WANDELT / ZAUBERT AUS
SICH SELBST HERAUS". "DER WEG" = "DIE
BEWUSSTWERDUNG / DIE
VERGEGENWÄRTIGUNG";
- ES "DARF NICHT BEKANNT
SEIN, WOHIN ER FÜHRT", SONST GÄBE ES KEINE
AUFGABENSTELLUNG. -

In diesem Sinne also "wissen wir
niemals, was wir tun",
- wir "wissen nur, was wir
3

anstreben", - und das auch nur,
wenn wir es uns
vergegenwärtigen. Ungeachtet dessen "wirken wir uns
aus", - und um nicht zwangsläufig
ein "Opfer der eigenen
Auswirkungen zu werden",
bedürfen wir alle des
nötigen "Interesses, zu begreifen,
was wir tun, wir bewirken, wir
auslösen" ...
= "des Interesses an unserer Magie"
= unserer "Auswirkung im Raum". *
Was es nämlich in keinem Falle gibt
4

= "Verantwortungslosigkeit",
- es gibt keine "Nicht-Reaktion des
Raumes auf mich", - und auch keine
"Nicht-Reaktion von mir bezüglich
des Raumes". "Im Raum geboren sein" bedeutet
"ihn mitzugestalten",
- die Frage ist nur: "Wie bewusst
vollführen wir es ?"
Wenn ich meine Verantwortung
diesbezüglich ablehne,
- "wirke ich mich nicht weniger
aus, - nur unbewusster",
- und demensprechend "unbewusst
begegnet mir dann der Raum,
und alle Wesen in demselben". 5

"Geborenheit" = "der Beginn der
Bewusstwerdung des Raumes",
"geboren Sein" bedeutet "das
Bewusstsein des Raumes zu
verkörpern". - Und darum "sind wir diese
Welt". LG, - Adamon. -

6


Related documents


geistruf in den raum
die goldene schnur
der magische mensch
untitled pdf document 3
projektr2gbund
samael aun weor die feineren kraefte der natur

Link to this page


Permanent link

Use the permanent link to the download page to share your document on Facebook, Twitter, LinkedIn, or directly with a contact by e-Mail, Messenger, Whatsapp, Line..

Short link

Use the short link to share your document on Twitter or by text message (SMS)

HTML Code

Copy the following HTML code to share your document on a Website or Blog

QR Code

QR Code link to PDF file Geistruf in den Raum.pdf