PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover PDF Search Help Contact



Okkulte Theorie der Basisrealitaet Anwendung. .pdf



Original filename: Okkulte Theorie der Basisrealitaet - Anwendung. -.pdf
Title: Okk. Th. d. Basisr. - Anwendung
Author: Adamon von Eden

This PDF 1.4 document has been generated by PDFCreator Version 1.7.3 / GPL Ghostscript 9.10, and has been sent on pdf-archive.com on 06/05/2018 at 21:09, from IP address 62.47.x.x. The current document download page has been viewed 135 times.
File size: 110 KB (7 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


"Okk. Th. d. Basisrealität
- Anwendungsbereiche":
Aufbauend auf dieser Theorie können Wir
annehmen:
. – Warum sog. “Geister” nicht von
moderner Technologie aufgezeichnet
werden,
– auch diese Technologie ist auf den Focus
der Basisrealität zurechtgeschnitten,
– und wie genau sie diese auch beleuchtet
und durchdringt, – sie verlässt sie nicht. –
. – Wir können anhand dieser Theorie
auch den äusserst unscharfen Bereich des
“Illusorischen”
neu bewerten, – denn da Wir die
Abweichungen der Basisrealität zur
1

Peripherie nicht genau
einzugrenzen verstehen, – kann
theoretisch jedwede sog. “illusorische
Wahrnehmung” als
“Einblick in die Bereiche der Peripherie”
gedeutet werden. –
. – Des weiteren haben Wir hier einen
praktischen Ansatzpunkt zur Theorie der
Parallelwelten,
– denn genaugenommen “sind Uns die
Grenzen der Peripherie nicht bekannt”, –
sie könnten
sehr wohl “Überschneidungen ganzer
Universen” bedeuten. –
Bekannt ist Uns ausschliesslich die
Basisrealität, – und das bedeutet, “die
Peripherie könnte
in der Tat die Gesamtheit jedweder
2

möglichen Wahrnehmung umfassen”. –
Bekannt ist Uns bereits das Bild, das
veranschaulicht, “das der Bereich eines
Eisberges, der
aus dem Wasser ragt, unsere Realität
darstellt, – der weitaus grössere, – Uns
bislang völlig
verschlossene Bereich, – liegt unterhalb
der Wasseroberfläche”, – die Peripherie
könnte die
“angenommene Grenze zu diesem
Gesamtbereich” darstellen. –
Meiner Ansicht nach ist diese Theorie
insofern hilfreich, – weil sie den
Menschen zum Einen
beständig an die Begrenztheit des bisher
Erkannten erinnert, – und damit seine
Hybris mildert,
3

– zum Anderen den
Bewusstseinsbetrachter dazu auffordert,
das noch-nicht-Bekannte im
Augenwinkel beizubehalten und parallel
zu beobachten, – was zu einer Fülle von
bislang
übersehenen Erkenntnissen führen
kann. –
Auch erübrigt sich das Scheinargument
der “Realitätsflucht”, – denn die
Basisrealität wird
in ihrer Eigenschaft als “dimensionale
Notwendigkeit zum Welterhalt”
bestätigt, – aber sehr
wohl auch daran erinnert, das auch Ihr
Wachstum noch lange nicht zu Ende ist. –
Ganz davon abgesehen, dass das
Argument der Wechselwirkung eine
4

ungemeine Vielfalt
von ausserordentlichen Wahrnehmungen
abdeckt, die sich durch die gesamte
Menschheitsgeschichte zieht, – Elfen, Feen, Kobolde
und natürlich auch Vampire, – wurden
und werden
immer wieder wahrgenommen, – sind
jedoch dimensional nicht zu orten, – das
macht sie nicht
zu Hirngespinsten, – sondern zu
Bewohnern von “Reichen, die am Rande
der Grenze unserer
Basisrealität zuhause sind”, – und Ihr
zumeist nur kurzweiliges Erscheinen
könnte eine Erklärung
für eine Ihnen innewohnende “andere
stoffliche Dichte” sein, – aufgrund derer,
sie sich nur
zeitweilig innerhalb der Basisrealität
aufzuhalten vermögen, – und folglich
5

innerhalb Ihrer
nie aufzufinden sind. –
Selbst die Grenze unserer Existenz, – den
sog. “Körpertod” können Wir nun als ein
“Verlassen der Basisrealität” definieren, –
womit es auch, – völlig jenseits religiöser
Vorstellungen, – kein “Erlöschen” mehr
gibt. –
– Aus all diesen Gründen halte Ich diese
Theorie für gerechtfertigt und
brauchbar. –
– Mit freundlichem Gruss,
– Adamon von Eden. –

6

7


Related documents


PDF Document okkulte theorie der basisrealitaet   anwendung
PDF Document ktversion2
PDF Document 0512 2018 vorlage aus 2018 beschluss bauausschuss
PDF Document die visuelle wahrnehmung von webauftritten1261
PDF Document hdtv
PDF Document masken


Related keywords