PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Share a file Manage my documents Convert Recover Search Help Contact



WIN.WIN.WIN 10.1 FB .pdf



Original filename: WIN.WIN.WIN 10.1 FB.pdf
Author: Bob

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2010, and has been sent on pdf-archive.com on 29/11/2018 at 23:37, from IP address 95.91.x.x. The current document download page has been viewed 124 times.
File size: 1.5 MB (73 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Frieden &
Klimaschutz
-

Es gibt keine Lösungen?
„Gibt`s doch nicht!“
Sogar eine mittlere Fachkraft
mit organisatorischen
Problemlösungs- Erfahrungen und
Qualifikationen, kennt
ausreichende Lösungen! Kein Witz!

Sind Sie sicher, dass Sie Lösungen
überhaupt wollen und brauchen
Unterstützung?
Dann ist es kein Problem, aber
wir/(ich) brauchen einen Auftrag,
weltweit!!
Seite 1 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Sehr geehrte Leserinnen und sehr geehrte Leser,(11.08.2018)

Mit einer gewissen Enttäuschung stelle ich aktuell wieder
fest, dass der „Service― Autokorrektur „Microsoft―, ebenfalls
häufig „verschlimmbessert―, anstatt den Schreiber richtig zu
unterstützen. Ich möchte eine Lösung erarbeiten und finde
neben meinen Fehlern, auch Anwendungsfehler in der Software
und
stelle
fest,
dass
es
tatsächlich
überall
Verbesserungspotential nach oben gibt. Der Text wird nach und
nach von mir korrigiert. (die Red. rs)

Dieses Script wird künftig immer weiter verbessert (auch jetzt
aktuell -> vers.: „10.1.FB― in der Dateikennung zu ersehen),
es wächst und lebt.

Sollte es berechtigte Kritik bzw. konstruktive und gute
Verbesserungsvorschläge geben, so bin ich gerne bereit, diese
Kritik, solange ich Diese nachvollziehen kann, hier weiter zu
verarbeiten.

Wir, später vielleicht („Lobbyisten für eine freie und
friedliche
Gesellschaft―)
benötigen
konstruktive
und
menschliche Lösungen. Alle anderen Wortmeldungen, welche uns
nicht weiter bringen, kann ich nicht berücksichtigen.

Das Ziel dieser Ausarbeitung, besser Erzählung ist, unser
Leben und unsere Perspektiven weltweit wieder auf die Beine zu
stellen und mit Ihnen ALLEN und ohne Ausnahme, eine gemeinsame
Lösung für ein friedliches Miteinander zu finden.

Seite 2 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

M

oin, Moin, Hallo und Herzlich Willkommen

Als noch „Einzelkämpfer― in einer gewaltigen Gemeinschaft,
suche ich Mitstreiter, die mit gesundem Menschenverstand und
gemeinsam
mit
ALLEN
MENSCHEN
eine
verbesserte,
nachvollziehbarere Welt konstruieren und erschaffen wollen.
Dahinter steckt kein gieriger Kommerz, sondern eine noch
unfertige,
zu
erschaffende,
transparente,
weltweite
Organisation
oder
etwas
Vergleichbares,
eine
Interessengemeinschaft,
ohne
zweifelhafte
„Tabus―
und
Geheimnisse, mit planbaren Visionen.
Angesprochen sind besonders die Menschen, die noch nicht
wissen, wie sie in dieser Welt zu Recht kommen sollen. Ich
hätte da ein paar Grunderfahrungen, die ich Ihnen zur
Unterstützung für das Verständnis für meinen/ unseren Plan
gerne bereitstelle.
Besonders die Menschen, die noch keine Ziele für sich gefunden
haben, junge, arme, vertriebene, verzweifelte und hilflose
Menschen wollen wir erreichen. Wir wollen Lösungen, die für
Jeden weltweit (WWW) umsetzbar sind und sich um die Belange
der
Menschen
bemüht,
humane
Organisationen
weltweit
unterstützt und das möglichst autonom.
Kooperationen mit ähnlich gelagerten Ansichten, Parteien und
Sammelaktionen sind hierbei immer erwünscht.
Grundvoraussetzung ist dabei immer:
o transparente Kooperation, aber keine Zwänge!
Diese Organisation, zuständig für unser „Habitat―, sollte alle
bisherigen
Hilfsorganisationen
möglichst
vereinen,
wenn
erwünscht und gestattet, sich selbst finanzieren und völlig
unabhängig von der geschäftigen, kommerziellen Gesellschaft
geführt werden, also Null Lobbyismus der Industrie und des
Handels, nur Lobbyismus für die „Lobbyisten für eine freie
Gesellschaft―.

Seite 3 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

In meiner Vorstellung ist die Finanzwelt eingebunden, denn wir
brauchen uns gegenseitig.

Wir brauchen natürlich auch Investoren und Geld, welches nicht
für undurchsichtige Projekte gesammelt wird, sondern nur für
die Lösungen und den Unterhalt der Projekte gesammelt werden
sollte.

Diese Organisation sollte in Gefahrenlage, beim Einsatz
unbedingt unterstützt und verteidigt werden. Ich würde mich
sehr freuen, wenn wir einen gemeinsamen, effektiveren Weg
fänden.

Löhne und Gehälter, die ebenfalls anfielen, würden angemessen
und in brauchbarer und planbarer Weise gezahlt. Soviel wie
nötig, aber auch nicht mehr! Das ist natürlich nur eine Frage
der Organisation.

Alles
sollte
nach
meiner
Vorstellung
letztendlich
und
ausschließlich, nur unter der UNO disziplinarisch geführt
werden. Diese humane Organisation („Habitat―) erarbeitet
Lösungsvorschläge zur Vorlage und Freigabe, an die UN.

In dieser Vision für mehr Humanität, ehrliche Konversation
ohne Tabus, aber sachlich, ohne persönliche Angriffe, sondern
nur auf der organisatorischen Ebene und mit knallharten
„Wahrheiten―, möchte ich jetzt die erforderliche Wende zum
Frieden und Humanität erreichen.

Es sollte zu organisatorisch sinnvollen, weltweit anerkannten
Entscheidungen kommen und den Fortschritt unserer humanen
Evolutionsgeschwindigkeit geradezu nach vorne katapultieren.

Seite 4 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Die Finanzwelt sollte zeitgleich nach begleitenden Maßnahmen
und
Korrekturen
suchen,
um
den
Prozess
weltweit
zu
stabilisieren. Die Kurse werden
künftig, durch weniger
„Reibung― in den Märkten, senkrecht nach oben gehen.

Wir sollten jetzt agieren, mit gesundem Menschenverstand, mit
einer noch bestehenden und funktionierenden Infrastruktur,
nicht erst wenn es zu spät ist und wir statt dessen nur noch
panisch reagieren können.

Der Effekt, der dadurch entsteht, ist unvorstellbar. Wir haben
untereinander weniger Reibung und bewegen uns zielsicher ohne
Schnickschnack in die richtige Richtung. Wir müssen uns nur
organisieren und dafür brauchen wir einen gemeinsamen Konsens.

Das weitere Ziel heißt:

„Ständige Verbesserung“,
wie in der Evolution! Da hat ein Lobbyismus, wie wir
momentan kennen, keine Chance (heute meiden „wir―
Rückverfolgbarkeit, wie der Teufel das Weihwasser).

ihn
die

Wir wollen uns in der „Globalisierung―, an den gemeinsam
festgelegten
Zielen
einer
friedlichen
und
effektiven
Weltgemeinschaft (WIN/WIN/WIN) mit dem WWW organisieren und
orientieren.

Sehr viele von uns Bürgern mussten sich während der bisherigen
globalen
Veränderungen
beruflich
bereits
anpassen
und
umstellen.

Seite 5 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Wir Menschen und Bürger, besonders die Händler sind seit
Jahrhunderten weltweit tätig, so oder so, es wird sich global
etwas verändern müssen und wir sehen das Alle. Auch das ist
kein Beinbruch, im Gegenteil.

Das Ziel ist nicht mehr einer gewinnt, sondern künftig gilt:
„WIN/WIN/WIN―
WIN- Handel, WIN- Mensch, WIN- Habitat (Luft/Wasser/Boden)

Ich möchte gerne, dass in strukturschwachen Gebieten auf der
Welt, neue Geschäftskonzepte erarbeitet werden und diese mit
entsprechenden
Helfern
(Entwicklungshilfe)
so
umgesetzt
werden, dass diese Maßnahmen auch nachhaltig wirken, ansonsten
müssen Projekte eben weiter voran getrieben werden. Erst wenn
ein Betrieb nachhaltig funktioniert, erst dann sind Projekte
beendet und Familien können sich davon ausreichend ernähren.

Dazu sind zwingend Finanzierungen erforderlich, die wir
weltweit sicherstellen müssen. Diese Kleinkredite sollten
natürlich, wie auch andere Kredite der EZB, zinsfrei und
zeitlich nicht so straff fixiert sein. Es sind die kleinen und
mittleren Betriebe (KMU), die die Gesellschaften stützen,
weniger die großen Player, die meinen uns sagen zu müssen, was
wir brauchen.

Seite 6 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Seite 7 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Diese „strukturschwachen― Gebiete Bsp. Afrika, Südamerika,
Indien und viele weitere „Schwellenländer― haben Potentiale,
Rohstoffe usw. welche auch für die Bevölkerungen einen Nutzen
haben sollten.

Das ist durchaus denkbar, es gibt da ein paar Argumente, die
in Gänze nochmal neu bewertet werden sollten.
„Hausrecht usw.“ (Luft/Wasser/Boden) Da ist GESPRÄCHSBEDARF!

Diese Länder haben eigentlich ein eigenes Kapital, welches
ihnen aktuell quasi unter den Füßen weggeschürft wird. Das ist
eher
unfair
und
führt
durch
weitere
Ausbeutungen
der
Bodenschätze, dann zu Armut und Spannungen.
Dies verhindert die eigene Entwicklung der aufstrebenden
Länder, verhindert funktionstüchtige Infrastrukturen und raubt
den
Menschen
die
Lebensgrundlagen.
Das
kann
so
nicht
funktionieren und es sollte auch so nicht funktionieren!
Deshalb kommen die Menschen zu uns!
Sie
wollen
und
müssen
auch
„leben―
und
an
„Leistungsträgergesellschaft― teilhaben und
riskieren
Leben dafür!!! Und sie haben ein weltweites Recht darauf!

der
ihr

„LEBEN UND LEBEN LASSEN―, ist das Ziel
Stattdessen plündern
GESELLSCHAFTEN ANDERE GESELLSCHAFTEN AUS!

Diese Konflikte mehren sich bereits seit Langem weltweit. Da
werden wir uns um neue motivierende Konzepte bemühen müssen.
Man muss es wollen und die Projekte angehen.

So würden nicht so viele Menschen flüchten müssen. Mit
Krediten können sie
Unternehmen
gründen
und nachhaltig
sicherstellen, dass weitere Mitmenschen beschäftigt werden
können. Und das könnte sehr schnell funktionieren (vielleicht
5- 10 Jahre?)
Seite 8 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Wenn davon nur unnahbare Großunternehmen profitieren, dann
läuft etwas gehörig schief und wird sich irgendwann in Unruhen
entladen. Soweit muss und sollte es nicht kommen.

Zu diesem „Hausrecht― gehört natürlich auch, dass kein
Geberland, ein autonomes Land zu etwas zwingt, was es nicht
will. Das empfände ich, als eine Art Schutzgelderpressung, es
gibt vielleicht bessere Umschreibungen. Das sollte so nicht
mehr möglich sein, wenn mein Vorschlag fruchtet und hat mit
Demokratie oder einer Kooperation oder Entwicklungshilfe
weniger bis Garnichts zu tun.

Wenn einzelne Gesellschaften sich als Schutzmacht verstehen,
sollten
diese
auch
unbedingt
die
territorialen
Rechte
(Luft/Wasser/Boden) der Länder berücksichtigen.

Einfach mit modernsten Waffen auf Menschen zielen, keine
vernünftigen Verhandlungen führen und dann auch noch Habitate
zerstören, um es andere später wieder aufräumen zu lassen, ist
zu einfach.

Es passt nicht mehr in die heutige Zeit. Das duldet kein
autonomes Land, mit Recht wie ich finde. Wir sind inzwischen
im 21. Jahrhundert und Jeder ist in der Lage, sich mit den
modernsten Volkswirtschaften zu vergleichen!

Wir sind hier nicht mehr im „Wilden Westen― oder im „Kalten
Krieg―, sondern in einer Weltgemeinschaft, die es bereits
gelernt hat, mit Intelligents Konflikte zu lösen, um gemeinsam
neue Wege zu finden.

Wir sind im 21. Jahrhundert und wir sollten endlich zeigen,
dass wir Menschen es wert sind, die herausragende Spezies zu
sein. Im Moment sind wir Menschen teilweise nur ungezügelte
böse Jungs, die andere böse Jungs „platt― machen wollen.
Seite 9 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Sicher
ist
auch,
„geistige
Handlungsfähigkeit―
Bildung
entscheidet für ein Volk. Daran messe ich gerne unseren
Wirkungsgrad. Die geistige Leistung eines jeden Einzelnen kann
uns voran bringen, aber die Leistungen der Gemeinschaften
(8Mrd. Menschen weltweit) sind unschlagbar, das wissen wir.

Natürlich kann nicht jeder Frau oder jeder Mann geistige
Höchstleistungen erbringen. Das ist weder nötig, noch logisch.
Viele Tätigkeiten brauchen einfachere Handlungen, die aber
auch genauso wichtig für die Gemeinschaft sind. Von den
Hirten, Nomaden, was auch immer, bis zur Raumfahrt, alles hat
seine Berechtigung.

Wir sollten uns eben auch gemeinschaftlich untereinander fair
und anständig versorgen. So braucht sich niemand von den
fernab gelegenen Ländern sorgen machen müssen, dass Sie oder
Er an dem Fortschritt nicht teilhaben können. Darauf sollte
die Weltgemeinschaft achten.

Ich würde mich freuen, wenn wir in 15- 20 Jahren besser
aufgestellt sind als heute, ganz im Sinne der Humanität und
Effizienz

Seite 10 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Folgenden Regeln sind mir dabei wichtig:
 „Behandele die
werden willst“,

Menschen

so,

wie

Du

selbst

behandelt

 „Bewusstsein“
o Innerhalb der nächsten 15- 20 Jahre sollten alle
Menschen weltweit soweit geschult sein, dass wir uns
verständigen können,
uns verstehen und wir auch
etwas erreichen können. Alle Menschen brauchen den
„gleichen Informationsstand der Technik― und alle
notwendigen Informationen, die für unser Projekt
wichtig sind.
 „Gesunder Menschenverstand“
 Die „ständige Verbesserung“/ Evolution
 „Keine unnötigen Zwänge!“ Die richtige Motivation!
 Es gibt weitere hohe Ziele wie Ethik und, und, und…
Arbeiten wir alle gemeinsam daran.

Unternehmerische Chancen sollten alle Erdenbürger bekommen,
die ein Unternehmen gründen wollen, weltweit und faire
Kredite, wie zum Beispiel Italien oder andere Gesellschaften!

Ich habe hier noch einen persönlichen Einwand: Das Beispiel
„Italien― ist nur ein Beispiel, welchs jeder kennt. Deshalb
nenne ich dieses Beispiel. Italien ist für mich persönlich
eines der liebenswertesten Länder der Erde!

Länder sollten von der Weltbank (WHO?/EZB) Kredite bekommen
können, die weder zeitlich sehr fixiert sind, noch einen
großen
Zins
enthalten.
Sie
müssen
aber
irgendwann
zurückzahlen.

Seite 11 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Ich bin der Überzeugung, dass sehr viele Menschen, die zurzeit
unter einem besonderen Leistungsdruck stehen, auch gerne ihre
Ideen verwirklichen möchten und damit ihr Geld verdienen
könnten.

Die Vorgaben der Geschäftswelt entsprechen nicht mehr den
Wünschen der Kreativen. Ein Aufruf zum Beispiel zum indirekten
oder
verdeckten
„Betrug―
(Telefondienste/
Banken/
Versicherungen oder ähnliche Beispiele gibt es genug) sind da
nicht hilfreich.

Die Idee mit dem bedingungslosen Grundgehalt in Deutschland
hat
schon
etwas.
Menschen
könnten
sich
nach
ihren
Möglichkeiten entfalten, selbst studieren, Ideen testen und
viel effizienter an der gesellschaftlichen Leistungsfähigkeit
teilnehmen.

Manche könnten es vielleicht nicht, oder weniger, na und? Dann
nicht, aber tun müssten wir sowieso etwas. Auch Macher und
Künstler sind gefragt, die bekommen aber keine Kredite, warum
eigentlich nicht?

Schafft brauchbare Lösungen, verehrte Politiker und Ökonomie,
das ist Ihre Verantwortung und Sie werden dafür bestens
bezahlt. Zeigt uns bitte, dass Ihr auch im Sinne der
Gesellschaft, erfinderisch seid.

Kredite
für
Unternehmer
der
ganzen
Welt,
in
einer
funktionierenden Gesellschaft sind zwingend erforderlich,
meiner Meinung nach. Auch ich hätte mit Krediten, besser
arbeiten können. Stattdessen werden die eigentlichen „Macher―
zu kurz gehalten. Warum ist das so? Es funktioniert so nicht!

Seite 12 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

So
funktioniert
unsere
Gesellschaft
nicht
mehr
lange.
Missgunst, Neid und Blockaden helfen da nicht weiter. Die
Wirtschaft würde zweifellos profitieren, weil sich Menschen
mit innovativen und künstlerischen neuen Visionen und Ideen
entfalten könnten.

Etwas Entsprechendes wird kommen müssen. Wie sollten wir sonst
künftig leben können? Die Ideen sind längst da, aber ohne Moos
nix los und dann gibt`s auch keine neuen Ideen.

Die Finanzexperten weltweit sind aufgerufen und gefragt, eine
solche Struktur zu schaffen, oder eine bessere Lösung
vorzulegen. Entscheidend ist die weltweit bessere Lösung. Das
liegt in der Verantwortung und Zuständigkeit des weltweiten
Finanzwesens.

Ein „weiter so―, wird es voraussichtlich ohne Gegenwehr, so
nicht mehr geben. Dafür ist durch Lobbyismus bereits zu viel
Geschirr zerschlagen worden.
Ein „Produkt―, egal welcher Art ist irgendwann ausgereizt und
kann nicht mehr Profit liefern. Dann sollte man es auch
(aus)laufen lassen, zum Wohle der Gesellschaft und die
eigentliche Wirkung nicht weiter zuspitzen.
Neue Ideen müssen her, aber was bereits perfekt für Mensch/
Kommerz
und
Gesundheit
ist,
kann
man
dann
nur
noch
„verschlimmbessern―.
Viele unserer „Produkte― gehen inzwischen komplett an den
Bedürfnissen der Bevölkerung vorbei, schaden der Gesundheit,
der Natur und den Menschen, werden aber verkauft, obwohl wir
seitens Regierungsauftrags geschützt werden sollten!

Seite 13 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Es gibt den Begriff:

„Vorsorgeprinzip“
in der EU.

Lesen Sie das bitte mal nach oder lassen Sie sich das doch mal
von der EU erklären. Dieses Prinzip verspricht nur Produkte im
Handel zu zulassen, welche keinen Schaden in der Gesellschaft
erzeugen können. Frage Sie doch bitte mal nach, was die EU
damit gemeint hat.

Das alles ist zu tun, Arbeit gibt es mehr als genug, aber eine
erwerbsstützende Beschäftigung für Denker und Querdenker gibt
es leider nicht in dieser Gesellschaft.

Seite 14 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Wie entstand diese Story, bzw. was hat mich dazu
bewegt, diesen Text zu verfassen?

M

ultiple Konflikte―

Das war die Diagnose meines Hausarztes vor einigen Jahren, als
ich völlig erschöpft an meine Psychologin in Berlin weiter
geleitet
wurde.
„Burnout―
oder
Depressionen
waren
die
Symptome, die auch mich seit einiger Zeit begleiteten und
nebenbei zu diversen persönlichen Fehlentscheidungen verleitet
haben.

Nichts
rechtlich
relevantes,
sondern
einfach
eine
Leistungsfähigkeit, die ich bestenfalls als halbiert annehmen
würde, wenn nicht sogar zeitweise einfach nicht mehr vorhanden
und das auch schon mit bereits Mitte 40.

K

onflikte lösen

Mit zuletzt 106 kg, bei einer Körpergröße von 175cm habe ich
mir ein solides Fettpölsterchen angeschafft, war laufend mit
dem Auto oder auch gerne mal mit dem Flugzeug in Europa
unterwegs und hatte, wie alle anderen auch, mit den täglichen
Tücken des Lebens zu tun. Essen zwischendurch, Wein am Abend,
Zigaretten, nicht wirklich ausreichend Bewegung und immer
Stress.

Seite 15 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Ich nahm mir nicht die Zeit, mich wirklich mit den Problemen
der
Gesellschaften
oder
mit
weltpolitischen
Problemen
auseinander zu setzen, hatte aber im Auto genügend Zeit das
Tagesgeschehen über die Nachrichten und Dokumentationen zu
verfolgen und Zeit zu denken.

Alles lief irgendwie, ein Haus im Norden Deutschlands, die
Kinder aus erster Ehe versorgt, jagte ich mehr oder weniger
zufrieden, hinter meiner Existenz hinterher.

Den körperlichen und geistigen Verschleiß, das Ausbrennen,
bemerkte ich erst, als es längst zu spät war, weil ich selber
auf die Symptome kaum geachtet habe. Man bemerkt sie auch
nicht wirklich.

Irgendwann geht dann tatsächlich NICHTS mehr. Man liegt häufig
nur noch da und versteht selber gerade nicht, was da mit einem
passiert. Wichtige Eigenschaften, wie präzise Entscheidungen,
Verkehrstauglichkeit oder die Familie ausreichend umsorgen?
Alles nicht mehr sicher möglich.

D

ann kam meine persönliche psychologische Wende, aber an

dieser Stelle möchte ich jetzt einen Schnitt mit meiner Person
machen, um mich auf den wesentlichen Teil meiner Botschaft zu
konzentrieren, sonst würde ich nie fertig. Ich fing an, alle
meine Konflikte, die mir täglich begegneten der Reihe nach
erfolgreich zu lösen.

Durch diese integrierten Managementsysteme (eine Art Normen),
gepaart
mit
Logik,
konnte
ich
plötzlich
leichter
Lösungsmöglichkeiten erarbeiten.

Seite 16 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Diese
Prozesse:
Ursachenanalyse,
Lösungsmöglichkeiten
erarbeiten und deren Umsetzung sind technisch und relativ
sachlich, behandeln keine Einzelpersonen sondern nur logische
Abfolgen, die nach einem bestimmten Schlüssel abgearbeitet
werden können. Das hört sich kompliziert an, ist aber
eigentlich überhaupt kein Problem.

Für das Thema Frieden und Umweltschutz:
Alleine ich, als Einzelperson habe schon ein Grundkonzept,
welches sich zielorientiert in genormten weltweiten Prozessen,
abstimmen und umsetzen ließe.

P

ersönlichkeiten

In meinen Ursachenanalysen hatte ich häufig das Problem, über
die Ausstrahlung einzelner Persönlichkeiten nicht sachlich und
emotionslos
mit
diesen
Personen
arbeiten
zu
können
(Loyalität). Das ist menschlich, lässt sich inzwischen aber
zufriedenstellend
handhaben,
um
sich
wirklichen
Lösungsmöglichkeiten zuzuwenden.

Hier werden nicht die Einzelpersonen behandelt, sondern mit
Hilfe der Managementsysteme nur die Funktionen bearbeitet.

Die für uns klimarelevanten Prozesse auf der Erde sind
zumindest für den Moment eingeschränkt funktionstüchtig und
sollten nur äußerst behutsam, mit allem gebotenen Respekt von
unseren
besten
Wissenschaftlerinnen
und
Wissenschaftlern
analysiert und ausgewertet werden.

Das Ziel ist in spätestens 15 bis 20 Jahren so aufgestellt zu
sein, dass alle Menschen, weltweit, auch in Ihrer gewohnten
Umgebung
glücklich
werden
können,
sofern
sie
noch
bewirtschaftbar bzw. bewohnbar ist.
Seite 17 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Sollte die Natur stellenweise Habitate zerstören und das
werden
sie,
werden
alternative
Lösungen
schon
soweit
vorbereitet
sein,
dass
man
auch
entsprechend
effektiv
reagieren kann.

Mein persönliches Ziel ist:
Die Reduzierung
Menschenhand und
Nahrungskette
zu
reparieren soweit
kalkulieren
und
erstellen und auch

der klimatischen Fehlentwicklungen durch
ggf. auch weitere Störungen in unserer
verhindern
(sind
längst
da)
bzw.
zu
noch möglich, Umweltkatastrophen voraus zu
dazu
beizutragen
Katastrophenpläne
zu
präventiv zu verbessern.

Im Rahmen der ständigen Verbesserung begrüße
bessere
Konzepte,
wenn
sie
effektiver,
zielführender sind.

ich natürlich
humaner
und

Eines sollte uns allen klar sein, auch wenn Viele damit zu
kämpfen hätten: Persönlichkeiten mit einer Überzeugungskraft,
einer hohen Gefolgschaft,
mit guten Argumenten, werden
unbedingt gebraucht und meinerseits mit eingebunden, wenn
möglich.

Voraussetzung ist natürlich die humane Integrität dieser
Persönlichkeiten und des Volkes Wille, eine Wahl oder etwas
Vergleichbares, ein Auftrag.

Ich beschäftige mich in diesem
laufenden politischen Prozessen
oder deren Persönlichkeiten.

Zusammenhang nicht mit den
der einzelnen Regierungen,

Seite 18 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Nur gemeinsam, mit allen Gesellschaftsvertretern, werden wir
das Ziel:

Frieden, Humanität, Effektivität

erreichen. Das weiß ich und es ist logisch!!!

Ein Satz, der mir in einer Gesellschaft mit
Milliarden Menschen tatsächlich logisch erscheint:

8

Wenn die Weltgemeinschaft es will, dann braucht sie
sich nur dafür zu entscheiden.
Etwas Disziplin, Bewusstsein und ein Plan und schon
läuft die Sache. Sind Sie da anderer Meinung?

Dafür
brauchen
wir
ALLE
Religionsvertreter
und
Geisteswissenschaftler
weltweit,
alle
hochkarätigen
Humanisten,
die
in
der
Lage
sind,
unsere
gemeinsamen
religiösen, ethischen Grundsätze zu benennen, um sich auf
einen (kleinsten) gemeinsamen Nenner zu verständigen, als
Basis für eine neue Weltordnung, denn Diese wird jetzt
gebraucht und ist vernünftig und mit allen Menschen planbar.
Schließlich haben wir die Globalisierung, das WWW und einen
gesunden Menschenverstand.

Seite 19 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Die
Religionen
und
Geisteswissenschaftler
haben
längst
gemeinsame Ziele, man muss nur mal nachsehen und ich habe
schnell gemeinsame Grundsätze gefunden.

Das aber ist nicht MEIN Bestreben, sondern sollte
bereits Ihr Part sein. „Hilfe zur Selbsthilfe“

Ich selber kann Sie bei einigen Fragen begleiten, entscheiden
werden Sie/ Wir alle, am Ende. Es könnte auch sein, dass meine
Botschaft und Vorschläge einfach im Äther verhallen. Wenn Sie
das wollen, ich habe aber zumindest auf Möglichkeiten
hingewiesen!

Ein gemeinsames „Basis―- Verhalten wird gebraucht:
Glauben und Ethik für gemeinsame Ziele, welche auch durch
unsere
Religionsführer
definiert
und
angestrebt
werden,
ethische Grundsätze und Thesen, wie man miteinander umgehen
sollte.
Das sind sicher nicht wirklich Probleme, wenn alternativ
FRIEDEN winkt. Diese Arbeiten müssen nachhaltig sein, sonst
sind sie relativ wertlos und nicht im Sinne des Projektes.

Ähnlich gelagert sind auch hoch wissenschaftliche Arbeiten,
die man z.B. in China sehen kann. Diese wirklich höchst
ehrenwerten Unternehmungen, ein riesen Volk effektiv zu
führen, sind nicht anzutasten, sie entstehen in Ihren
Hoheitsgebieten und sind somit zu respektieren, sonst bekommt
man
keine
gemeinsame
Basis.
Außerdem
lässt
die
Geisteskapazität eines solchen Reiches z.B. nur Interessantes
erwarten.

Seite 20 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Menschenrechte sind natürlich immer zu beanstanden, werden
aber in der gesamten Welt, ohne Ausnahme häufig mit Füssen
getreten, wenn auch weniger deutlich (z.B.) in Deutschland
oder Europa. Da geschieht das nur weniger sichtbar.

Es geht künftig alles besser und entspricht auch nicht den
bestehenden
Vorgaben.
Vergangene
Verfehlungen
(Kriege/
Umweltschäden) hätten nicht sein müssen und nicht sein dürfen.

Das politisch Erreichte (EU/D) bisher ist stellenweise schon
vorbildlich, wird aber noch nicht ausreichend nach den
Grundsätzen:
-

des Vorsorgeprinzips (ein sehr wichtiges Versprechen der
EU!),
des Umweltschutzes,
der Verbrauchersicherheit
des Gesundheitsschutzes,
der Menschenwürde usw.

behandelt. Es reicht noch nicht,
gemeinsames Problem vorzubereiten.
Wir
haben
nicht
Nachlässigkeiten.

mehr

so

viel

um

die

Zeit

Welt
für

auf

ein

derartige

Seite 21 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

M

ein nächstes Thema wäre:

„Gesellschaften!―
das sollten wir uns mal genauer ansehen. Da werden auch die
allgemein geächteten Randgruppen zu Ihrem Recht kommen, alles
einer
Frage
der
richtigen
psychologischen
Arbeit,
des
Einfühlungsvermögens
und
des
Bewusstseins.
Unsere
„Randgruppen― produzieren die Gesellschaften, da bin ich mir
inzwischen sicher und das lässt sich weiter korrigieren, bzw.
verbessern!

Gibt es in der EU und in Deutschland keine
Beauftragten
für
Ethik,
Humanität
und
Recht?
Psychologie ist auch nicht vertreten oder ist nicht
handlungsunfähig?

Auch ich bin inzwischen Einer am Rand der Gesellschaft,
angeblich laut Jobcenter
nicht vermittelbar, werde als
ungelernt gelistet(?!) - Wurde indirekt enteignet- bin seitens
der Regierung belogen und betrogen worden und werde in Hartz4
entsorgt- soll in Rente gehen, eine Rente weit unter meinen
bisherigen gesellschaftlichen Leistungen angeordnet und muss
ggf.
klagen,bin
stinksaueraber
dennoch
friedlich
eingestellt. Ich wehre mich so, wie ich glaube, dass es die
momentane Ordnung zulässt.

Um Ihnen aufzuzeigen, wie und mit welchen Gedanken ich zu der
Überzeugung gekommen bin, dass es natürlich möglich ist, in
Frieden zu arbeiten, ist alleine die Tatsache, dass wir vor
wenigen Jahren eine funktionierende Innere Sicherheit und ein
humaneres und ein besser organisiertes System hatten.
Genau und gerade noch, zu dieser Zeit konnte ich, als einer
der Letzten (!) die Managementsysteme studieren und weiß, was
die Ideologie war und wie die Systeme sich abgesichert haben.
Das wurde leider inzwischen alles ausgehebelt.
Seite 22 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

G

esellschaften/ Evolution/ Bewusstsein:

Sehr gerne bin ich vor einigen Jahren am Ostseestrand entlang
gelaufen, zu allen Jahreszeiten, die passende Musik im Ohr und
es ist eine Oase der Entspannung.

Im Herbst fallen die riesigen Vogelschwärme auf, die geradezu
perfekt
organisiert,
im
Schwarm
eine
auffällige
Macht
repräsentieren. Sie interagieren, scheinbar zufällig, aber
perfekt, synchronisiert setzen sie zur Landung an, oder
starten halt umgekehrt wieder in die Lüfte. Höchst effektiv,
keine unnötige „Reibung―, alles synchron. Auch hier verstecken
sich „Impulsgeber―, meiner Meinung nach, die quasi für die
Gemeinschaft, Routen testen, verwerfen und daraus lernen. Das
wären aus meiner Sicht quasi 100% Effizienz!

So weit will ich natürlich nicht gehen, aber es würde uns
schon, weltweit einen erheblichen Schub geben, die bereits
entstandenen Schäden künftig zu vermeiden, soweit möglich.

Die Vögel mit ihrem Schwarmverhalten haben es drauf, denke ich
mir, alles synchron und effektiv. Uns Menschen sehe ich da
eher undiszipliniert, in Kriegen verwickelt und inhuman.

Dann sehe ich unsere CO2- Kurve von Al Gore, ein fast
senkrechter Anstieg der CO2- Anteils in unserer Atmosphäre

Ist das so? Richtig ist:
in Boden, Wasser und Luft!! Und es sind nicht nur CO2,
sondern unzählige weitere Gifte, die unsere Umwelt ja bereits
auffällig lahmgelegt, bzw. zerstört haben.

Seite 23 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Man kann sagen, dass die Menge Gift, die in etwa 200 Jahren
ungezügelter Industrialisierung auf unsere Erde regnete, die
gesamt Menge ist, die in dieser Zeit freigesetzt wurde, also
alles an Gift.
Das Gift liegt auf unserem Boden/ Im Wasser und schwebt in der
Luft. Diese Gifte verändern sich im Laufe der weiteren
Entwicklung und verändern unser Umfeld. Es entstehen auf der
Erde nicht mehr einschätzbare „Kippmomente― in den Biotopen,
die uns noch richtig zu schaffen machen könnten. Das weiß die
Wissenschaft, diese kann aber die Bevölkerung bisher nicht
wirklich erfolgreich erreichen.
Man muss wissen: In der organischen Chemie sind die
Möglichkeiten scheinbar grenzenlos und keiner kann mit
Sicherheit sagen, was das für Folgen hat. Unsere Regierungen
scheint das wenig zu interessieren, zu Gunsten des Handels.
Auch das geht besser.
Auch ich bin da nicht besser gewesen und lerne. Schnelle Autos
und Motorräder, habe Energie verbraucht ohne nachzudenken und,
und, und… So geht es allen Erdenbürgern. Wir müssen erst
einmal verstehen, was wir tun und mich erschreckt das langsam
wirklich.

Dieses CO2 ist eigentlich harmlos, aber wie mit allen
chemischen Stoffen, regelt die Menge den weiteren Verlauf der
Reaktion.

Das soll heißen:
Sie könnten sich mit normalem Wasser umbringen oder bekommen
gleichzeitig
sogar
potentiell
gesundheitsgefährdende
Chemikalien in homöopathischen Dosen verschrieben und Diese
gelten sogar in dieser Menge, als besonders verträglich. Ob
das richtig ist, kann niemand mit Sicherheit sagen, aber
allein der Placebo Effekt, würde meiner Meinung schon
ausreichen, um diesen Schritt zu rechtfertigen.

Seite 24 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Diese CO2 - Kurve von Al Gore, ist der
eigentliche Grund für meine Aktivitäten!

Sieht man sich diesen Kurvenverlauf genauer an, dann erkennt
selbst der Laie, dass über Jahrzehntausende, sogar über
Jahrhundertausende die CO2- Entwicklung auf unserer Erde
einigermaßen konstant verlief
(Naturkatastrophen haben aber einen entscheidenden Einfluss auf diesen Anteil CO2!
Dazu komme ich später noch mal)

In der Industrie würde man diese Kurve bis zum Anstieg, als
„beherrschten Prozess― bezeichnen. Sie haben eine Kurve, die
jedenfalls durch den Menschen nicht weiter beeinflusst wurde,
bis zur Industrialisierung. Dann bricht die Kurve dramatisch
und eindeutig aus. Vor ca. 200 Jahren passiert etwas, die CO2Kurve steigt seit der Industrialisierung erst langsam und dann
immer schneller an.

Eine Zeit lang war ich davon hin und hergerissen:

Die Menschheit ist
der Evolution!?

eine

Fehlentwicklung

Später aber, sah ich anhand vieler Reportagen aus aller Welt,
es gibt/gab sehr viele Völker, die praktisch nach ihrem
Auftritt und ggf. Ableben, keine oder kaum Spuren hinterlassen
haben. Indigene Völker, Aborigines, Inselbewohner in den
Weltmeeren und viele Völker, die wir eben aus diesem Grund
nicht wiederfinden bzw. vergessen sind.

Seite 25 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Das lässt schon den Verdacht zu:

Die
Industrialisierung
ist
Fehlentwicklung der Evolution!!!

eine

Das wird in den ersten Jahrzehnten der Industrialisierung auch
noch erfolgreich weggelächelt, immer mit dem Hinweis, dass die
Schadstoffe sich doch weltweit verteilen und keinen Schaden
anrichten können.

Was zu Beginn nachvollziehbar war, zeigt sich heute als
entscheidender Fehler. Ein für mich bemerkenswertes Beispiel,
welches ich später auch noch anreißen möchte ist, dass bereits
Anfang des 20. Jahrhunderts Elektroautos fertig entwickelt
vorgestellt wurden.

Es gab Lobby- Aktionen der Ölindustrie und das Elektroauto
geriet in den Hintergrund, bereits vor über 100 Jahren, so
auch wieder jetzt.

Bis hier hat die Evolution der ständigen Verbesserung noch
funktioniert, bis zu der Entscheidung, weiter auf fossile
Energie zu setzen.

Eine Gegenmaßnahme könnte aus meiner Sicht sein:
eine neue Gesellschaft:

„Lobbyisten für eine freie
und friedliche Gesellschaft“
Seite 26 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Diese Gesellschaft könnte ein Grundstein für eine humanere
Welt sein und könnte einen Gegenpol zur bestehenden Lobbyismus
werden, welchen ich persönlich in aktueller Funktion für
überfällig und notwendig halte.

Das halte ich aber erst dann für sinnvoll, wenn es eine
weltweite Entscheidung für diese Aktion gäbe und daraus ein
legitimer Auftrag erwächst. Alle Aktionen, die aus diesem
Projekt
erwachsen,
werden
transparent,
dokumentiert,
Änderungen
zu
Entscheidungen
genau
protokolliert
und
Rückverfolgbar.

Das ist notwendig, um zum Beispiel bei Betrugsmedikamenten,
wieder eine lebensrettende Rückrufaktion zu ermöglichen. Gibt
es so etwas nicht, sollte endlich wieder das Strafrecht zum
Zuge kommen, was aktuell
in Deutschland
vernachlässigt
erscheint.

Diese
(Partei
oder
besser)
Organisation
sollte
eine
Stabsfunktion erhalten. Sie wäre disziplinarisch nur der UN/
Den Haag
unterstellt, wenn es so läuft, wie ich es mir
momentan vorstelle.

Diese Organisation muss absolut frei in Ihren Aktivitäten
sein,
kann
weltweit
tätig
sein
und
muss
sich
selbstverständlich auch an Regeln der UN halten. Sie darf
Proben nehmen, Situationen analysieren und Gegenmaßnahmen
vorschlagen und Hilfsorganisationen ggf. informieren und
einbinden.

Es entstünde eine weltweite Organisation, die nach meiner
Vorstellung alles human Organisatorische verwalten könnte,
selbst erwirtschafte Gewinne an Bedürftige human zuteilt und,
und, und…

Seite 27 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Diese Verwaltung würde öffentlich geführt und berichtet auch
der Öffentlichkeit weltweit, ohne Einfluss von Industrie,
Finanzwelt und Wirtschaft.

Die UN sollten die Basis zu dieser neuen Organisation stellen
und mit wesentlich mehr Entscheidungsgewalt ausgestattet sein.
Dies würde die ständigen Rückschläge ausgleichen, die durch
Wahlperioden und wechselnde Regierungen ausgelöst werden. Nur
die UN könnten für eine disziplinarische Aufsicht „des
Habitats― zuständig sein.

In dieser Organisation „Habitat― z. Bsp.




könnten
alle
menschlichen,
humanen
Entscheidungen
weltweit getroffen, kontrolliert und gelenkt werden.
(Umwelt,
Verbraucherund
Arbeitsschutz,
Gesundheitsschutz)
es entsteht der klar notwendige Gegenpol zu den bisher
rein ökonomischen Unternehmen

Das nenne ich menschenwürdig
Menschenrechten.

und

ist

analog

zu

unseren

Menschenrechtsverletzungen
gibt es ausnahmslos weltweit!

Seite 28 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Wie komme ich eigentlich auf dieses Gesellschaftsthema:
Aktuell hatte ich mit meinem Blutdruck zu tun, weil ich mich
in der Gesellschaft in Berlin nur noch aufgeregt habe. Ich
mache etwas richtig und nichts funktioniert, weil bereits alle
ihr eigenes Süppchen in Berlin/ Europa kochen.

Dann sehe ich Europa, die ungelösten Konflikte der EU zwischen
den EU- Staaten und denke mir, damit erreichst Du nichts, das
wird so nix, wir müssen reagieren, wenn wir in den nächsten
Jahren noch effektiv sein wollen.

Was nützt mir nach einer Katastrophe ein traumatisiertes Volk,
ohne Infrastruktur?
Dieses Volk ist dann kaum noch handlungsfähig (Syrien z.B.
aktuell).
Viel besser ist
Mitmenschen und
vorzubereiten,
Naturkatastrophe.

Es gibt sehr
Verhalten:

es, rechtzeitig mit weniger traumatisierten
geschulten Menschen sich auf ein Scenario
vor
einer
Eskalation
oder
einer
Das sollte mein/ unser Ziel sein.

einfache

Erklärungen

für

unser

weltweites

Sehr gerne lerne ich aus den heutigen, immer besser werdenden
Dokumentationen
im
TV,
aus
meinen
gut
aufbereiteten
Fachbüchern, von Studien der Völker und gehe im Zeitgeschehen
zurück bis zu den Ursprüngen der Gesellschaft.

Dabei ist mir aktuell aufgefallen, dass wir, der „Moderne
Mensch―, ganz natürlich handeln. Sehen wir mal eine Horde
Affen (Das geht natürlich auch mit den meisten anderen
Spezies!)
Eine
Wissenschaftlerin,
schon
im
frühen
20.
Jahrhundert
hat
festgestellt,
dass
diese
Tiere
weit
intelligenter sind, als erwartet.
Seite 29 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Gesellschaftliche Züge sind auch in der
Pflanzen…) bereits mit in die Wiege gelegt.

Tierwelt

(auch

Tiere, Pflanzen und natürlich auch Menschen leben bereits in
Gesellschaften.
Diese
Affenhorde
also,
umsorgt
ihren
Nachwuchs, kämpft für einen „hausinternen― Erhalt in der
Gemeinschaft und sorgt für ein gesellschaftliches Wohlgefühl
und Behaglichkeit.

Aktuelle Beobachtungen zeigen sogar, dass viele Spezies auch
einen Bezug zum Tod entwickeln. Sie trauern, schützen die
Verstorbenen und vieles mehr.

Die Tiere leben in einer natürlichen Gesellschaftsform.
Fressen und gefressen werden und natürlich Population ist
angesagt.

Das ist ein hartes Leben. Als Verbraucher der Studien, stellte
ich also fest, dass Schimpansen in diesem Beispiel Fürsorge,
Empathie und Pflege usw. perfekt beherrschen.

Wenn es um die Jungen geht, oder sogar auch Alte die sich
nicht mehr wehren können, reagieren Affen in der Gesellschaft
hilfsbereit und schützend bis zum Tode, wenn nötig. In einem
Beispiel hatte sich ein bereits älterer Schimpanse so über
einen Jüngeren aufgeregt, dass er später in seiner Wut eine
alte, wehrlose Schimpansin angriff.

Das war ein tödlicher Fehler für das Leittier! Die Tiere
kämpfen um ihre Population und Gemeinschaft, wenn aber einer
aus der Reihe tanzt, wird er verstoßen! Sogar der Chef!

Seite 30 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Das mit der Empathie ist auch bei den
Affen
übrigens
weit
weniger
ausgeprägt, als der Gemeinschaftssinn

Auch das ist mir jetzt erst klar geworden. Die Affenhorde
hatte den ehemaligen Leitaffen, der wohl wieder in die
Gemeinschaft wollte, getötet!

Sehen wir uns die Entwicklung der Gesellschaften an:

-

Das
Gesellschaftsmodell
ist
bereits
seit
vielen
Jahrmillionen in der Natur angelegt und funktioniert
(geht zurück bis zu den ersten Mehrzellern)

-

Dieses Gesellschaftmodell unterliegt
Entwicklung― und ständiger Verbesserung

-

Gesellschaften spenden Geborgenheit

-

Gesellschaften verteidigen sich gemeinsam

-

Gesellschaften schützen sich gemeinsam

-

Gesellschaften lernen gemeinsam

-

Gesellschaften kümmern sich um Hilfebedürftige in ihrer
Gesellschaft

einer

„ewigen

Seite 31 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Alles ist bereits angelegt und ist keine Errungenschaft des
„Modernen Menschen―! Das ist Natur, oder sogar fast ein
Grundgesetz, wenn es nicht auch Lebewesen gäbe, die sich quasi
von alleine vermehren.

Jetzt nehme ich das Beispiel:

Gesellschaften kreuzen ihre Wege.
Meistens passiert nichts, aber wenn eine Gesellschaft, die
andere überlappt, oder eine Grenze überschreitet, gibt es
Ärger zwischen den Gesellschaften.

Von je her gilt: betritt ein unbekanntes „Tier/ Mensch― eine
andere Gesellschaft, wird in Sekundenschnelle alles Relevante
abgecheckt:



Gefahr?, Aussehen, Geruch, bestehende Erfahrungen



Nutzen, Ansehen, Stärke

Alles ein Check quasi
Schublade oder Angriff.

in

Sekundenschnelle

und

ab

in

die

Ich steige gedanklich gerne mal in das Zeitalter des
Neandertalers ein. 20000 bis Jahrhunderttausende (!) zurück.
Das waren die ersten Europäer!!

Also, da ist eine Neandertaler- Gemeinschaft, haben gerade ein
Mammut erlegt und feiern ihren Erfolg. Überreife Früchte,
leckere Kräuter auf der Glut und im Essen, alles bereits
vorhanden und natürlich wird gefeiert, das geht immer.

Seite 32 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Sie sitzen also am Abend, zum Sonnenuntergang am Lagerfeuer,
sind weithin sichtbar, bewundern ihr „3D- mega HD super Ultra―
Himmels Spektakel, die Sterne, den Nachthimmel, den Atlantik
und die Savanne zu Füssen.
Eines Tages kommen die „Modernen Menschen―
Beispiel in Spanien, Gibraltar, „um die Ecke―.

irgendwo

z.

Da „sacht― dann der „Moderne Mensch― zur Neandertalerin:
„Hallo schöne Frau, „hamm`se― mal 20Jahre Zeit für mich? Als
der Vater- Neandertaler das vernimmt, langt der NeandertalerMann in Manier des Neandertalers (Tagesumsatz untrainiert ca.
5-6000Kcal) zu, seinen mächtigen Arm in Richtung „Moderner
Mensch― und signalisiert ihm „Vorsicht, das kann ins Auge
gehen―. Wir wissen alle, wie es ausging, die „Modernen
Menschen― und Neandertaler haben einen gemeinsamen Weg
gefunden.

Es geht um grundlegendste Ängste und Gefühle. Da sind die
Weibchen, brauchen Schutz, Geborgenheit und Sicherheit und die
Männchen sorgen dafür.

Was noch grundsätzlich tief im Individuum vergraben ist, ist
unsere Herkunft und unser abgestecktes Revier. Das wird
natürlich verteidigt, ggf. bis zum Tode.

Warum ist das so? Weil es immer und überall Regeln gibt. Ganz
sicher bei allen Tieren und Pflanzen und sie wissen warum.

Also ganz einfach: kommst Du in eine andere Gesellschaft,
gelten deren Regeln, ganz selbst verständlich und weltweit
gültig.

Seite 33 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

So sehen es alle Gesellschaften und daran ist nichts zu
rütteln.
Wenn
sich
jetzt
also
ein
Umfeld/
Identität/
Heimatgefühl verändert, aus welchen Gründen auch immer, werden
die Eingeborenen unruhig.

Drängt man eine autonome Gesellschaft, gegen ihren Willen zu
Maßnahmen, die ihren Vorstellungen nicht entsprechen und geht
das gegen ihre politische, demokratische Haltung oder gar ihr
Wahlergebnis, ist das gut zu überlegen.

Das produziert und provoziert unnötige Konflikte und lässt
sich
so
nicht
abstellen.
Gegen
den
Willen
und
ohne
Überzeugungskraft, kommt es zum Konflikt, ganz klar. Das ist
Gegenstand in der EU momentan und in Deutschland.

Der Punkt, der mir bereits vor vielen Jahren auffiel: Diese
Europa Planungen gehen auf psychologische, demokratische und
humane Wünsche gar nicht ein.

Es lässt sich klar erkennen, dass Europa
nur eine Freihandelszone in der EU ist

Die sogenannte Freizügigkeit führt dazu, dass „billige― und
ungelernte Arbeitskräfte in Deutschland ihre Arbeit aufnehmen
dürfen (Meisterbriefe?
Fachwissen?), während
gleichzeitig
nicht sichergestellt ist, dass unsere Lebensutensilien sich
nicht auf wundersame Weise in den Osten verflüchtigen.
Seite 34 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Dagegen sollen wir uns dann analog zu anderen Festungen,
verbarrikadieren (?!) Was ist das für eine Regierung? Die
bisherigen VO und Gesetze bestehen zwar, aber nur als
Alibifunktion? Der Auftrag des Volkes, die Mitmenschen zu
schützen, wird schlicht in den Wind geschrieben. Ich verstehe
das nicht und verlange Aufklärung durch die Verantwortlichen.

Da machen die Leute und auch ich nicht mehr mit und das ist
ein Risiko, welches die Staats- und Unionslenker zu Recht mit
Sorge sehen, aber überhaupt nicht darauf reagieren.
Sie verfehlen ihre Verantwortung, ihren Demokratischen Auftrag
und reagieren, wie ferngesteuert immer provokanter. Das kann
nur scheitern!

Europa wird so nicht funktionieren und verhält sich eigentlich
schon penetrant und krankhaft ökonomisch. Europa traut sich
schon lange nicht mehr die EU- Bürger wählen und entscheiden
zu lassen, weil sie bereits gelernt haben, dass die Bürger
sich ein Europa ganz anders vorstellen und die Wähler die
Verantwortlichen sofort in die Wüste schicken würden.

Wenn ich aktuell sehe, die EZB vergibt aktuell an Italien
unverzinste und in der der Laufzeit unbeschränkte Kredite an.
Es haften aber auch Deutsche dafür. Das ist eine Einladung zum
„Beschummeln― („beschummeln―: eines der dämlichsten Deutschen
Hilfskrücken, die ich persönlich je kennen gelernt habe, zum
Fremdschämen!) und das sehen alle anderen Europäer natürlich
auch.

Seite 35 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Als unverantwortlicher Italiener (nur ein Beispiel, ich liebe
Italien!) würde ich nach vollgestopften Kassen auch langsam
einen „langen, schmalen Schuh― machen und aus der EU
austreten. Dafür stehe ich als Europäer nicht zur Verfügung.

Schauen Sie sich unsere Schulen und soziales System an, dafür
ist kein Geld! Das ist die schwarze Null?

Noch etwas sehr Wichtiges:
Die
Evolution
Gesellschaften:

und

Evolutionsgeschwindigkeiten

der

Wir haben also die ersten Funde der frühen Menschen, sie sind
gesellschaftlich und „normal― entwickelt, dann kamen Reviere,
Familienverbände, Stämme, größere Kooperationen, Völker und
Untergruppen, Herzogtümer und Königreiche, alle haben sie ihre
Grenzen überschritten und für Unfrieden gesorgt. Es kam und
kommt,
aus
territorialen
Gründen
oder
durch
andere
Gesetzeslagen zu Kriegen. Jahrtausende lang, immer unter
anderen Vorzeichen, aber Kriege.

Was
haben
wir
gelernt? Nichts?

daraus

inzwischen

Eine Ratte ist da schlauer. Das bringt einfach so nichts.

Wir brauchen eine effektivere Methode und die ist möglich. Wir
streiten uns um ein paar Quadratmeter Land, die völlig
unsinnig „zurück erobert― wurden. Was hat man angesichts der
heutigen Zeit davon? Ebenfalls nichts. Wir blockieren uns mit
veraltetem Denken.

Seite 36 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Es ist möglich, auf diese Umstände
brauchen auch eine Bereitschaft dazu.

einzugehen,

aber

wir

Völker in Not, unter Kriegen oder Naturkatastrophen,
müssen
in aussichtlosen Lagen von Menschen unterstützt werden, aber
auch selbst handeln. Wenn eine Gesellschaft mit Ihrer Führung
nicht einverstanden ist, muss sie auch selbst signalisieren,
dass die Regierungsart nicht die ist, welche gewünscht ist.
Wünschenswert sind natürlich friedliche Methoden, die dann
aber auch fruchten müssen.

Reagieren bedrohte Völker selber nicht, entsteht leicht der
Eindruck, es könnten sich ja Andere die „Finger schmutzig―
machen. Das ist häufig auch nicht zu übersehen und wenig
verständlich. Hilfe zur Selbsthilfe bleibt immer ein Argument.

Jeder ist aufgerufen, selbst auch etwas Sinnvolles für die
Gemeinschaft zu tun, sonst wächst der Unmut. Ich beabsichtige,
die
abgehängten
Menschen
wieder
auf
einen
aktuellen
technischen und humanen Stand zu heben. Wir müssen kompatibel
werden.

Staaten in Afrika und Südamerika und auch alle vermeintlich
„rückständigen―
Gesellschaften aus dem Orient, die den
Anschluss noch nicht haben, sollten auf Gleichstand gebracht
werden, wenn Sie an diesem evolutionären Quantensprung
teilnehmen wollen. Nutzen Sie die Zeit um aufzuschließen.

Menschen, die nicht sofort aufschließen können, brauchen nicht
traurig sein. Sehr viele Tätigkeiten sind lebensnotwendig und
bedürfen keines Studiums. Dazu gehören zum Beispiel die
Fachberufe, ländliche Berufe und viele andere, die alle
zwingend benötigt werden. Alle sollten auch einen Platz
finden, auch diejenigen die jetzt nicht sofort studieren
können!

Seite 37 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Hier möchte ich ausdrücklich nochmals betonen:
Staaten,
Regierungen
und
Religionen
und
viele
andere
Gesellschaften haben einen gewissen Rückstand zu dem aktuellen
Stand (2018) der Evolution der Erdbevölkerung.
Wir benötigen die Mitwirkung aller Religionen und die aller
entsprechenden Gesellschaften. Das Ziel ist ein kleinster,
gemeinsamer Nenner, für einen gemeinsamen friedlichen Umgang,
ohne Zwänge oder Nötigungen, auf freiwilliger Basis.

Das sollte seitens der Gesellschaften, möglichst innerhalb
kurzer Zeit verhandelt, besprochen und entschieden sein, um
weiter effektiv agieren zu können. Gleiches gilt für alle
weiteren Gesellschaften natürlich. Wir sollten in wenigen
Jahren besser für die anstehenden Probleme gerüstet sein und
die Regierungen und Religionen sind dazu verpflichtet und
verantwortlich, sich für die Menschen einzusetzen.

Wir möchten daran arbeiten, einen Kleinsten gemeinsamen Nenner
zu finden, der uns alle in Achtung und Respekt miteinander
umgehen
lässt,
ohne
Kriege
und
Spannungen.
Das
ist
selbstverständlich möglich, wenn man es will.

Seite 38 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Was ist mit dem
Gesellschaften?

historischen

und

aktuellen

Bild

der



Sie wollen ihre Errungenschaften und Stärke auch zeigen



Sie sind stolz auf Ihre Leistungen



Sie wollen Ihre Ideologie pflegen und weiter entwickeln



Sie wollen sich ihren bisherigen Status nicht in Frage
stellen lassen und schon gar nicht, wenn man bereit ist
zu helfen



Sie erhalten und verteidigen ihre Identität



Es geht um Hilfe und wenn alles wieder gut ist, dann
geht ein, bereits gut ausgebildeter Asylbewerber,
vielleicht noch ohne dauerhafte Arbeit in Deutschland
oder Europa wieder in seine Heimat zur Familie, zum
Wiederaufbau,
macht
sich
selbstständig
mit
bereitgestellten kostenlosen Krediten, alles freiwillig
(Ich würde es so machen) Das ist auch eine Frage der
charakterlichen Prägung.

Diese in Not geratenen Staaten oder Länder müssen gemeinsam
wieder
so
hergerichtet
werden
und
mit
Infrastruktur
ausgestattet
werden,
dass
sie
gesellschaftlich
in
Eigenverantwortung und modern auch nachhaltig funktionieren
können.

Dafür würden sich unzählige Helfer bereit erklären, wenn es
eine Weltregierung/ Lenkung gäbe. Die Autonomie der einzelnen
Staaten würde natürlich nicht berührt. Es geht nur um unsere
menschlichen Themen. Die Staaten können machen, was sie für
richtig halten, solange die gemeinsam vereinbarten Regeln
eingehalten würden.
Seite 39 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Die Menschen, die bereits in einem anderen Staat geboren
sind und eigentlich voll im Gastland integriert sind, man
keinen nennenswerten Unterschied zum Gastland feststellt,
diese Menschen werden auch künftig kaum in Frage gestellt.
Dazu gehöre ich im Übrigen auch.

Es geht wohl mehr um die Zuwanderer, die Ihre Heimat zu uns
holen wollen. Da geht natürlich nicht so viel, es sei denn
die Zuwanderer erschaffen ein kleines Geschäft, eine lokale
Insel, mit Ideen ihres Herkunftslandes, wie Restaurants,
eigene oder große Kreationen oder ähnlich. Sprache und
Regeln sollten in den ersten wenigen Jahren übernommen sein,
sonst entsteht auch schnell der Eindruck, dass die „Gäste―
Ihr eigenes Ding machen wollen und das wird natürlich auch
nicht gerne angenommen, wenn sie die Ideologie der
Gesellschaft am Standort, in Frage stellt..

Wir, z.B. die „Lobbyisten für eine freie Gesellschaft―, sind
grundsätzlich weltoffen und begrüßen jede bereichernde
Maßnahme, wie Geschäfts Ideen, wie Speisen und Rezepte,
Designs oder kulturelle Errungenschaften, um Diese zu testen
und ggf. auch gerne zu nutzen.

Alles auf einen Nenner gebracht:
„Bewusstsein―, „Behandele die Menschen so, wie Du selbst
behandelt werden willst― und der „gesunde Menschenverstand―
haben sich bei mir als wichtigste Eigenschaften zuletzt
heraus gebildet, um einen gemeinsamen Weg zu finden. Ich
würde mich darüber sehr freuen, auch andere Mitmenschen
davon überzeugen zu können.

Seite 40 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Eine separate Gesellschaft:
Stellen Sie sich bitte nur eine einzige Gesellschaft vor. Wie
sieht sie aus, was kann man schon sofort sagen und wo kommen
unsere „Radikalen― her. Ganz einfach und gut zu erklären ;)

Ich nehme ein Oval als Grundlinie für eine Gesellschaft. Die
meisten Gesellschaften sind so gut organisiert, dass sie zu
Händeln sind und entsprechend ruhig ihren Geschäften nachgehen
können.

Dann gibt es auch Gesellschaften wie z.B. in Deutschland. Es
gibt oder besser gab eine starke „Mittelschicht―, ein Links
und ein Rechts, aber noch gesellschaftlich funktional, solange
noch
eine
Demokratie
zu
erkennen
ist.
Einfach
ein
gesellschaftlicher aktuell gegebener Mix.

An dieser Stelle plädiere ich noch einmal deutlich dafür, zu
ergründen, was eigentlich DEMOKRATIE weltweit bedeutet oder
wie der Begriff in der EU und in D zu verstehen sein soll.
Auch da sind wir nicht kompatibel, was ich als Mangel (NC!),
der aktuellen Regierung auch vorhalte. Warum ist dieser
Begriff, den wir immer verwenden, nicht klar und einheitlich
definiert und anerkannt. Wird es nicht langsam mal Zeit?

Ich nehme jetzt eine Gesellschaft, wie wir sie in Deutschland
auch kennen.

Da ist „Rechts―, da ist die „Mitte― und es gibt ein „Links―.
Alle haben Ihre Meinungen in der Gesellschaft, die man
zuordnen kann, oder nicht.

In allen Gesellschaften gibt es aus allen Rechts/ Mitte/
Links- Ideologien Menschen, die in Ihrer ideologischen Welt
verärgert werden.
Seite 41 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Die Einen schaffen etwas, die Anderen nicht und es existiert
ein absolut kompliziertes Chaos in der Steuerung der Parteien.
Eigentlich, so mein Eindruck, die wissen nicht wirklich, was
zu tun ist, genauso wie wir alle, scheinbar. Manche sind nicht
so laut, andere möchten ihre Ruhe, andere haben für derartige
„Späße―
überhaupt
keinen
Kopf
und
es
gibt
Missgunst,
Denunziation und einfach nur vergeudete Zeit. Das alles ist
nicht hilfreich.

Nehme ich jetzt einen Bürger, der aus welchen Gründen auch
immer, verärgert wird und es kommt nicht zu einer Art
Gerechtigkeit, steigt die Wut und der Hals wird dicker.

Die Regierungsmitglieder achten schon darauf, dass wenigstens
der akademische Grad stimmt (Mein persönliches Beispiel:
Jobcenter). Bringt uns eine derartige Haltung weiter? Sind
diese Regierungsmitglieder oder hoch dotierte Beamte in
anderen Behörden überzeugender?

Die Menschen, die dort arbeiten haben einen Hochschulabschluss
als Einstiegsvoraussetzung. Wenn ich aber sehe, was daraus
gemacht wurde, bezweifele ich ernsthaft, ob das Sinn macht.
Ich hätte auch im Jobcenter gearbeitet, aber da wird nur nach
Ausbildungsgrad eingestellt, nicht nach Leistung.

Die einzelne Gesellschaft im Fokus:
Manche Leute wie auch ich, geben sich mit „Phrasenkillern―
nicht zufrieden. Sie kämpfen weiter. Der Hals wird dicker und
dicker, bis einzelne Individuen ausrasten, ein ganz normaler
Vorgang und das hat überhaupt nichts mit Links oder rechts zu
tun.

Seite 42 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Die sind einfach genervt, angefressen und wollen ihrem Frust
Luft machen. Das sind Leute, die etwas investiert haben, die
weiter kommen wollen und auch eigentlich die Kraft dafür
hätten und werden mit armseligen z.T. geradezu dämlichen
Argumenten abgespeist und ausgebremst.

Kredite für KMU würden da schon viel helfen, aber die Banken
haben kleine Unternehmer (KMU) völlig untergebuttert. Ich
hatte eine GmbH und habe gesehen, wie sich wirklich alles auf
„Unternehmer― mit Aufpreisen stürzt und Neugründer oder
Jungunternehmer alle Mühe haben, ihren Laden nachhaltig zu
platzieren.

Das
ist
meiner
Meinung
nach
eine
besonders
ignorante
Regierungsweise, es gibt Streiks, Tumulte, die Stimmung ist
auf dem Nullpunkt und die Leute wollen einfach ihr Recht.

Stattdessen regieren „Tabus―, „zusammenhalten―- Parolen und
Informationssperren. Leute, das wird so nichts. Das hat mit
Demokratie nichts mehr zu tun.

Wenn man Mist baut, dann macht es aber in der Politik gehörig
Sinn, auch dazu zu stehen, sonst verlieren Sie ihre
Glaubwürdigkeit, wie die SPD inzwischen.

Ich habe den Glauben an eine Einsicht inzwischen bei der SPD
aufgegeben und vergesse diese Partei. Die will offensichtlich
ihre Unfähigkeit zu regieren nicht eingestehen.
Seite 43 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Zwischenfazit:
Eine Regierung braucht Rückmeldungen und sollte sich daran
messen lassen. Ich bin ein verarmter Mittelständler und gebe
mich mit meiner aktuellen Regierungsart, welche auch immer das
sein soll, nicht zufrieden und dränge auf Richtigstellung
meiner Lebensleistungen, ggf. mit Rechtsmitteln.

Jetzt sind da aber auch „Extremisten―, „Radikale―, die es mit
der Menschlichkeit nicht so genau sehen.
Da wird gedroht, gemordet, entstellt, „geschlachtet―, Knochen
gebrochen usw., je ekeliger desto besser. „NO FAIR―, das waren
zu allererst die Regierungen! Das ist aber natürlich überhaupt
nicht mehr akzeptabel und gehört im Keim erstickt (durch
ständige und unaufhörliche Ächtung dieses Verhaltes, seitens
unserer Aufsichtsorgane und ggf. auch Zivilcourage). Das
sollte künftig, wie auch Steinigungen z.B. oder sonstige
Barbareien, der Vergangenheit angehören, im Jahre 2018.

Könnten diese Menschen dazu gebracht werden, wieder ihrem
eigentlich friedlichen Glauben zu folgen? Wenn nicht, gehören
sie definitiv nicht zu unserer Gesellschaft!

Wir,
Gesellschaften
und
die
Regierungsverantwortlichen
schaffen diese Monster und wollen es nicht begreifen. Ist auch
nicht so einfach, denn wenn ich mir in der Welt die
Krisenherde anschaue, erkenne ich eine ähnliche Vorgehensweise
der Regierungen, also was wollen die Regierenden? Sich selbst
preisen, für eine gelungene Vernichtung eines Volkes? Hatten
wir den nicht gerade (2. Weltkrieg)?

Das ist veraltet. Wir brauchen ein Miteinander und ein
zeitgemäßes unbedingt erforderliches Denken. Ich möchte auch
darauf aufmerksam machen, das was wir uns geschworen haben,
nie wieder so eine humanitäre Katastrophe zuzulassen, wie im
2. Weltkrieg, das halten wir auch nicht ein.

Seite 44 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Sehe ich mich in der Welt um, habe ich mir ein Bild im Kopf
bewahrt:

Eine junge Frau, in der Wüste im Dreck sitzend, irgendwo auf
der Welt, mit ihrem Baby im Arm. So abgemagert, dass beide es
mit großer Sicherheit nicht überleben werden, aber (fast)
niemand kümmert sich um diese Menschen.

Die Welt schwört „nie wieder― und schaut man in die Welt, ist
alles wie bisher. Wie wollen Sie so Menschen überzeugen? Die
Presse tut gut daran, das weiterhin in alle Härte zu zeigen.

Das darf in 2018 einfach nicht
mehr sein und es gibt Lösungen!

Es gibt noch immer das „Problem― (Ost/West) und mich wundert
das
nicht,
es
muss
„herauswachsen―
und
es
ist
eine
Generationensache: ein „Ost/ West- Denken“! Nicht Flächen
bezogen, sondern es ist eine Sache der „geprägten― Menschen
aus Ost und West.

Es ist wie mit allen Gesellschaften, Sie können sich nicht
einfach hinbiegen oder eben mal umpolen. Bei vielen Menschen
geht das nicht, vielleicht weil sie konservativer und älter
sind? Weil sie sich erstmals Ihre und überhaupt eine Identität
erschaffen wollen, schließlich waren sie bis vor „Kurzem―
unfreiwillig
in
einer
z.B.
sozialistischen
Gesellschaft
eingebunden.

Seite 45 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Ich bin da jetzt mal ganz eiskalt und sage Ihnen, welche
Erfahrungen ich im Westen in der Industrie- und welche
Erfahrungen ich im Osten gemacht habe. Es soll gerne eine
Diskussion in Deutschland auslösen.

Ich habe beide „Deutschland― unmittelbar in der Industrie
kennen gelernt und beide Seiten der „geprägten― Mitbürger in
Deutschland haben Vor.- und Nachteile. Es dauerte lange, bis
ich wirklich Unterschiede festmachen konnte und das sollte man
mal gehört haben, finde ich. Und „streitet Euch―, um endlich
ein besseres Verständnis füreinander aufzubauen und um ein
gemeinsames Vorankommen zu sichern. Fehler habe auch ich in
beiden Deutschland gemacht, aber auch gelernt.

Der „Wessi“:
Kurzfassung:
arrogant,
wenig
emphatisch,
Besserwisser,
ungeduldig, fragt zu viel, zu herab lassend, rücksichtslos,
nicht sozial bzw. und aggressiv, gierig oder ungezügelt, lässt
Mitarbeiter zu wenig eigenverantwortlich entscheiden, in
Hierarchien denkend, kontrolliert zu viel, ist nicht unbedingt
besser ausgebildet,
(Einige meiner Keramikbücher waren noch Studien aus der DDR
und waren sogar wegweisend)

Der „Ossi“:
Kurzfassung:
vermeidet
Rückverfolgbarkeit,
es
gibt
kaum
Hinweise bei der Arbeit über Einheiten oder Zusammenhänge, ist
ggf. verschlossen,
Verantwortung und Zuständigkeit?
keine Unterschriften,

–>

lieber nicht,

möglichst

Sozial bestens organisiert, sehr freundlich, wenig oder gar
nicht in Hierarchien denkend, kaum eingeschüchtert durch einen
besseren Umgang mit Menschen,
Frauen sind handwerklich besser ausgebildet,
Seite 46 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Sind Tüftler (wie die Italiener ;)), sind sehr entschlossenwenn es um etwas geht (eher wie Franzosen, ebenfalls sehr
liebenswert)
Sind für mich eher auch absolut liebenswert, machen Vieles in
Eigenregie und das auch nicht schlecht…
Beschreibung OSSI/WESSI Ende.

So nun geht der Wessi (wie ich) mit den besten Absichten zum
„besser Wissen― in den Osten. Ich finde, kaum oder keine
Pläne, wie gesagt keine brauchbar beschrifteten Behälter, es
gibt
weder
Einheiten
noch
brauchbare
Spuren
zur
Rückverfolgung. Die beste Art, sich verantwortlich aus dem
Verkehr zu ziehen ist, nicht erreichbar oder zu greifen zu
sein. Das hat natürlich gute Gründe aus der Vergangenheit und
ich werde mich darüber an dieser Stelle nicht auslassen.

Das Problem ist aber, dass der Westen sich seit Langem bereits
vor 1989, mit einer verbesserten Variante der Organisation
vertraut gemacht hat:
DinNormen,
Entscheidungsstrategien,
VO,
Gesetze,
Gesundheitsschutz, Arbeitsschutz usw., Managementsysteme usw.

Wenn
wir
nicht
einen
gemeinsamen
Weg
in
unseren
Vorgehensweisen festlegen (Ost und West), werden wir uns nie
einig und stehen uns ständig selbst im Weg und verlieren nur
Zeit.

An diesem Beispiel zeigt sich für mich auch ganz deutlich,
viele Entscheidungen werden, besonders von Deutschland und der
EU viel zu schnell „umgesetzt―, aber anschließend auf Funktion
und Nachhaltigkeit überhaupt nicht kontrolliert.

Seite 47 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Das ist nicht der Sinn einer verantwortlichen Führung und ein
klarer Unterlassungsfehler! Eine Entscheidung und Umsetzung
ist erst dann erledigt, wenn diese nachhaltig funktioniert und
wenn es eine richtige Entscheidung war. War es keine richtige
Entscheidung, dann muss man weiter und zeitnah den Konflikt
weiter lösen, sonst war die ganze Aktion völlig wertlos, eine
Alibilösung, nur wertloses aber teures Gerede.

Ein Projekt ist also erst dann fertig, wenn es nachhaltig
läuft, sonst ist das Projekt gescheitert und der „Vertrag―
nicht erfüllt. Die Leute kommen nicht so schnell mit und
wollen so ein Stress auch nicht.
Auch ich bin der Meinung, vieles geht einfach zu schnell für
die Menschen. Jetzt haben wir bereits viel Zeit verloren und
wir sollten uns wirklich auf das Wesentliche konzentrieren.

Jetzt wieder zu meinem speziellen Thema Gesellschaften in
Deutschland, „Ossi/Wessi- Denken“, interessiert mich hier
weniger. Es geht mit um Rechts, Mitte Links.

Fast jede Gesellschaft verfügt über politisch und/ oder
religiöse Einstellungen und über herausragende Weisheiten.
Dazu kommen noch Moral, Ethik und die Weisheiten aller bewusst
traditionellen, kulturellen
Menschen, Gesellschaften oder
„Lebensgemeinschaften―, die ihre Erfahrungen sorgfältig über
Jahrtausende zusammengehalten haben und diese jetzt natürlich
auch nicht einfach aufgeben.

Neu
ist,
wir
zerstören
uns
durch
EU
aufgezwungene
unfreiwillige Durchmischungen einiger Kulturen gerade selbst!
Wenn
einige
Hoheitsgebiete
oder
Gesellschaften
andere
Vorstellungen von Identitäten Findung haben, brauchen sie
Zeit. Ich würde sie ihnen dringend zugestehen!
Seite 48 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!

Das
Alles
sollte
die
Menschengemeinschaft
universal
verifiziert, zusammentragen, Cluster bilden, Entscheidungen
erarbeiten und umsetzen.

Diese
Gesellschaften
(Links/Mitte/Rechts)
befinden
sich
bereits in einer größeren Gesellschaft (z.B. Deutschland). Wie
geht man damit um?

Ich bevorzuge die Variante:
Situationsanalyse
(immer
mit
den
Betroffenen!),
Problemfeststellung
(gemeinsam
Cluster
bilden,
Fazit
erstellen), Entscheidungen und Maßnahmen gemeinsam festlegen,
Umsetzung,
Abnahme,
Effektivität
checken,
Nachhaltigkeit
checken, Abnahme mit dem Auftraggeber, ggf. nachbessern oder
reklamieren und einen Teil der Bezahlung immer einbehalten,
bis zur Abnahme und Freigabe.

Die Politische „Mitte“, da wollen sie Alle hin, bringt Geld,
sind
natürlich
die
meisten
(„stabileren/
trägeren―)
Stammwähler, ist sicherer als Randbereiche und sollten Pläne
haben.
Aus der Mitte wurden etliche „Mittelschichtler―, wie ich
enteignet, sind den Versprechungen der Regierung zum Opfer
gefallen und sind jetzt politisch engagiert, bzw. wissen sich
besser zu helfen.
Die Meisten in der Mitte aber, sind von den Maßnahmen der
Regierungen, Kassen und Behörden relativ „unberührt―, ein paar
Wähler will man ja halten, was immer schlechter gelingt. Die
Menschen werden auf breiter Front, von allen möglichen
Geschäftemachern umworben, dass es einen total nervt und am
Ende abgezockt. Das hat meiner Meinung nach, mit unlauteren
Vorgehensweisen zu tun. (Turbokapitalismus ist da echt ein
Skandal!!!)

Seite 49 von 73
Autor/Buch: R.R.Schäfer, Berlin (2018) Umwelt- /Gesundheitsschutz-/ Arbeitsschutz— Auditor,
QMB, Autodidakt, Humanist und Staatl. Gepr. Techniker, Anleitungen zur Effektivität!


Related documents


PDF Document winwinwin 101 fb
PDF Document allgemeine ausschreibung 1
PDF Document nachhaltigkeitsstrategie hochschule luzern
PDF Document deutschlands dunkle seite
PDF Document deutschlands dunkle seite
PDF Document rede basel upload


Related keywords