PDF Archive

Easily share your PDF documents with your contacts, on the Web and Social Networks.

Send a file File manager PDF Toolbox Search Help Contact



Almanach 231218 .pdf



Original filename: Almanach_231218.pdf

This PDF 1.5 document has been generated by Microsoft® Word 2013, and has been sent on pdf-archive.com on 22/12/2018 at 18:05, from IP address 158.181.x.x. The current document download page has been viewed 210 times.
File size: 585 KB (4 pages).
Privacy: public file




Download original PDF file









Document preview


Almanach zum Jahresschluss 2018:
Begriffe wie Populismus, Nazis raus - 2018 mehr von der Bundesregierung
gefordert und verbreitet - davor seine Bürger, zweite Chance und mehrere für
Jedermann, Migrationspflicht mit der Art und Weise einer total verfehlten
Umsetzung, Fachkräftezuwanderungsgesetz - wegen einer total verfehlten
Regierungspolitik und vieles mehr: Charakterisierte und charakterisiert leider
Deutschland - dem Land in dem wir leben. Eigentlich verraten, verkauft und
ausgenommen - wie eben man eine jetzt anstehende Weihnachtsgans ausnimmt.
Das Gerüst (Körper) bleibt. Auch von außen kaum zu erkennen.
Verantwortlichkeiten in Deutschland nicht stehen - keiner nach Gesetz handeln
darf - weil sonst Anwartschaften, Parteiverfahren und Rausschmisse drohen. Die
jeweilige regierende Partei ist das Volk (nicht vertritt oder stellvertretend) - der
einzelne Bürger die schönste Nebensache der Welt, da nur als Mittel zum Zweck
benötigt. Das Gesetz macht es möglich. Dann gibt es erstaunlicherweise auch
keine Datenschutzgesetze mehr. Denn die Wortkonstruktion „Fürsorgepflicht
gegenüber seiner Bürger“ steht kurz vor der generellen Abschaffung. Es geht nur
noch um Macht, voller Kontrolle, Einschüchterung seiner Bürger - einer regelrecht
täglich verbreitete Hetze betreibt - somit droht und voll nötigt - was passiert,
wenn…. Die eigentliche Aufgabe unserer Regierenden zu sein hat.
Eine Polizei als wichtigster Anlaufpunkt der Bürger: Diese in die Irre geführt, falsch
organisiert und gegenüber den Staatsanwaltschaften sinnlos beschäftigt. Ja, es ist
kaum zu glauben und umfangreich untersetzt. Ein Automatismus regelrecht in
Deutschland steht, der mit deutscher Gesetzgebung und stehender Passivität
nichts mehr zu tun hat.
Ja, wir schaffen das - so uns vermittelt. Die Datenschutzgrundverordnung
(DSGVO) eigentlich das Unwort des Jahres 2018 - mehr Panikmache und Drohung,
die allerdings nur für uns Bürger gilt. Diese bringt - da bereits scharfgeschaltet rechtlich und menschlich nichts - da unsere Regierung durch Zuhalten von Augen
und Ohren - überhaupt nicht weiß, wie es in der Praxis - dem wahren Leben - läuft.
Auch nichts wissen will.
Jeder für seine Daten voll verantwortlich - das dümmste was jemals von einer
Regierung geschaffen wurde. Anders nicht mehr auszudrücken. Und nebenbei,
dann gibt es komischerweise wieder - gesetzlich vorgegeben und Pflicht Deutschlandgrenzen.

1

Hierunter zählt auch die neue Handhabung der Gesundheitskarte: Die nach
deutschem Grundgesetz (GG), rechtlicher Lage und Verfahrensabwicklung
keinesfalls - auch nicht dem Trick über die EU - umsetzbar sein kann. Auch nicht
mit der ausdrücklichen Zustimmung des einzelnen zustimmenden Bürgers. So,
wie es das Gesetz vorgibt. Da hat Deutschland noch einen langen Weg (über
Jahre) vor sich.
Auch Gebietsreformen und Gemeindefusionen, so wie sie umgesetzt, sind
rechtlich, auch aus Kostengründen, nicht durch Kommunen still und heimlich
(Eingemeindung) so möglich. Auch nicht mit einem Antrag getan. Demokratie und
deren Umsetzung sehen anders, dem Gesetz nach, aus. Und vereinbart sich auch
nicht mit der sozialen Marktwirtschaft.
Ja, die deutsche Sprache kann viel genauer, gegenüber unangebrachten
Schlagworten präzisieren und hinterfragen. Geht sonst vieles verloren, aber eben
so gewollt zu Gunsten für Vertuschungen.
Und sieht man sich die herausgebrachten Gesetze und Gesetzesanpassungen von
2018 an - eine sehr traurige Bilanz. Was tat man nur: Und ist in der Tat in
Deutschland nichts zu bemängeln? Sicher, macht ja die EU. Da können 700 kleine
Abgeordnete nichts ausrichten. Erinnert aber mehr an das Lied bzw. Gedicht: 7
keine Negerlein … Hier aber nicht rassistisch gesehen. Sonst haben sie schnell
mal ein Verfahren an der Backe oder stehen unter Kontrolle. Und Gerichte, da in
der Hand der Politik als Gesetzwachender und Pfleger, machen (müssen folgen,
nur nicht im Umfang der Strafmaßvorgabe) diesen Irrsinn mit.
Letztlich nur noch Europa vorschreibt, was die einzelnen EU-Staaten auszuführen
haben - Deutschland voran. Das beste Beispiel des Jahres 2018: Ob die
Sommerzeit abgeschafft oder nicht.
Ja, es ist auch Nötigung, seitens Deutschland vorzuschlagen: In der EU das
Mehrheitsprinzip einzuführen (bisher Einstimmigkeitsprinzip). Und das aus dem
Mund, der 1989 wohl gerade 17 Jahre alt - jetzt sich für den 26.05.2019 (für
Deutschland-Wahltag) als EU-Kommissionspräsident bewirbt. Herrscher über
Europa. Das Mehrheitsprinzip dann aber schon bei 98% zu liegen hätte. Und dann
sind wir schon wieder bei der Fahrradkette. Und so trifft es eine Generation nach
der Anderen.
In Lohnfragen allein vor Jahren bis dato die Unterdeckung (Deutschland als BilligLohn-Land, Ausdeutung, Unterdrückung, Drohung und Umsetzung mit
2

geflüchteten auch zu Niedrigpreisen) in Deutschland steht. Verwechseln darf man
es nicht mit deutschen derzeitigen Arbeitskosten vom 34,20€ (statistisch jetzt
vorliegend, dem Jahr 2017). Und Lohnanpassungen - derzeit - aber viel zu spät auch an falscher Stelle - die es eigentlich nicht bräuchten.
Profiteure sind daher nur die der jetzigen Y-Generation - da gebraucht, ältere
ihrer Tätigkeiten vertrieben oder noch bis 70 als Notnagel tätig bzw. teils
vorhandenen Z-Generation. So wie es in Frankreich funktioniert und in
Deutschland es regelrecht regierungsmäßig staatlich (Gesetze) umsetzt.
Ältere und ältere Arbeitende haben wenige Möglichkeiten für das Alter
vorzusorgen. Noch ältere, wenn nicht 1990 in Rente gegangen - gar nicht. Das
steckt in der Tat hinter Deutschland. In 70 Jahren nichts dazugelernt. Die
eigentlichen Profiteure sind so auch alle Flüchtende die nach Deutschland
kommen, einen Stand erreichen der noch vor wenigen Jahren - durch seine
eigenen Bürger - nie erreicht werden konnte. Was letztlich der Euroumstellung
und deren Handhabung seit 2002 und besonders ab 2008 zuzurechnen ist.
Wie schnell wird doch vergessen. Täglich soziale Marktwirtschaft predigt, sich
Anwartschaften durch Aussitzen sichert. Aber Einfluss auf die Welt(Macht)
anstrebt. Sein eigenes Volk - Europa zu sein hat. Aber die EU rechtlich zu Recht
davon spricht: Es Ländersache ist.
Sicher jüngere ans Ruder - so aber keinesfalls, da eben noch sehr grün und naiv
hinter den Ohren. Anders ist es nicht mehr zu werten. Und die Grünen überhaupt
geben den Rest für Deutschland dazu. Völlig fehl am Platze - es funktioniert. Kann
und darf Deutschland in der EU überhaut rechtlich und geschichtlich wiederum
solche Macht ergreifen? Hat und darf auch nichts damit zu tun haben: Größter
Einzahler zu sein. Dann sind die neuen Waffen - Geld - bisher Flüchtende.
Da jetzt (12/2018) über 45 Mill. in Deutschland sozialversicherungsbeschäftigt,
was so auch nicht stimmt (massiv zunehmende Teilzeitarbeit, geringfügig
Beschäftigte, Migranten und neu Eingebürgerte zu Billiglöhnern gemacht - auch
vorhandene hochqualifizierte Bürger leugnet, abschüttelt) - weltweit ersetzt. Die
Regierung aber Unsummen Ihrer Steuergelder dem sogenannten Lobbyismus der alles vorgibt - schenkt, um Ihnen zu zeigen wo es lang zu gehen hat. Ja, so wie
es früher war. Nur heute gemeinschaftlich neu: Über die EU versucht.
So das Einkommen derer die es wirklich brauchen stark sinkt (freie Fall in die
Armut - da hilft auch nicht die Mietpreisbremse, die 8% oder Gehaltsoffenlegung).
3

Es stehen ja 7 Mrd. Menschen der Anwerbung oder zur Auswanderung zur
Verfügung. Eigentlich der Mensch im Zeitalter Arbeit 4.0 nur noch eine
Nebenrolle spielt - schnell ersetzt - aber als Konsumenten für den
Wirtschaftskreislauf gefragt sind. In Deutschland jetzt umsetzt, was Taiwan schon
vor Jahren tat.
Wer die Zeit noch aufbringt, sollte sich näher mit dem Begriff Entnazifizierung in
Deutschland auseinandersetzen. Auch der, der noch Bedenken haben sollte - zu
dieser meiner Niederschrift. Es ist in der Tat nicht einfach für einen Jüngeren zu
verstehen, was hierzu nach 1945 ablief, genauer 1949 dem Gründungsjahr und
Neuorientierung von Deutschland. Aber auch die Stellung von Adenauer, auf das
sich besonders die Bundeskanzlerin beruft: Hier ein äußerst historisches
Videodokument, das in nur ca. 8 min. vieles noch genauer herausarbeitet und
untersetzt:
https://www.youtube.com/watch?v=FA_JECVsEuI
Schneller fürs Eintippen:

https://bit.ly/2AdQQZJ

Folgend, eine schnelle Suchanfrage und ein Video. Nur, für die gedacht, die nicht
in Deutschland leben:
Eine schnelle Suchanfrage: https://de.wikipedia.org/wiki/Entnazifizierung
Ein passendes typisches sehr aktuelles Video (10 min.).
Gegenbeispiel heute - Fachkräfteanwerbung in Deutschland:
https://www.youtube.com/watch?v=9qakpjiAvEM
Schneller fürs Eintippen:

https://bit.ly/2T5tBrM

Buchverweis: https://bit.ly/2DSsW9x
Steht zum Schluss die Frage: Wird Deutschland mit der bzw. als EU - virtuell?
Deutschland ist eben nicht das - was man glaubt.
In diesem Sinne: Frohe Weihnachten.
Kommen Sie gut ins Neue Jahr - einige sicher, dann auch zur Besinnung.
Jena, 23.Dezember 2018
hans.bachmann9@web.de
4


Almanach_231218.pdf - page 1/4
Almanach_231218.pdf - page 2/4
Almanach_231218.pdf - page 3/4
Almanach_231218.pdf - page 4/4

Related documents


PDF Document almanach231218
PDF Document bverfg steht infrage
PDF Document faz gauland 22 02 15
PDF Document facebook k ndigung
PDF Document brief201218
PDF Document bverfg in kritik juni 2018


Related keywords